Montag, 8. Februar 2016

CEP Short Sleeves Unterziehshirts im Test

Hallo ihr Lieben,

über das Online-Portal Anti Aging Magazin bekamen wir ein CEP Short Sleeve Unterziehshirt kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.
CEP nennt sich selbst "intelligente Sportswear" und was das genau bedeutet, versuchen wir einmal herauszufinden!

 

Unter intelligenter Kleidung versteht man natürlich nicht, dass sie mitdenkt oder mit dem Träger redet, sondern sich vielmehr den Körperfunktionen anpasst. So kann beispielsweise der Materialmix dafür sorgen, dass Feuchtigkeit besser verteilt wird. Des Weiteren kann die Passform der Kleidung auch für einen besseren Druckverlauf sorgen, der wiederum die Durchblutung anregen und für Stabilität sorgen soll.

Ich erhielt also das Active Ultralight Shirt zugeschickt. Das Shirt zeichnet sich durch eine ergonomische und körpernahe Passform aus. Daher ist es auch wichtig, seine reguläre Größe oder sogar eine Nummer kleiner zu kaufen.


Als ich das Shirt aus der Verpackung nahm, sah ich eigentlich auf den ersten Blick, dass es viel zu groß ist. Ich war mir sehr unsicher, welche Größe ich wählen sollte, da ich bei Kleidung oftmals "dazwischen" hänge. Und bei einem engen Shirt vermutete ich, dass man eher die weitere Größe braucht, um überhaupt hineinzupassen. Das ist definitiv nicht der Fall! Wählt eher die kleinere Größe aus, denn das Shirt muss so eng sitzen, dass es sich im ersten Moment unangenehm anfühlt. Bei mir wäre das dann wohl eher S gewesen, nun habe ich eine Größe L.
Im Shirt selbst stand dann auch drin, dass es sich um L/42 handelt. Dieser Hinweis hätte mir vorab auf der CEP Seite einen großen Dienst erwiesen, vielleicht kann man das dort noch aufnehmen. 

Wichtig für mich bei einem T-Shirt ist definitiv der Tragekomfort, wobei der Stoff eine sehr große Rolle spielt. Das Shirt ist ohne Nähte verarbeitet und aus einem leichtgewichtigen Material hergestellt.
Zunächst fühlte sich der Stoff in der Hand ganz ungewohnt an, ganz leicht, dünn und irgendwie billig (ein anderes Wort fällt mir hier leider nicht ein). Doch schon beim Anziehen merkte ich, dass es sich auf der Haut sehr gut anfühlt. Es ist so unglaublich leicht, dass man es unter der Sportkleidung kaum spürt. Und obwohl es warm in der Sporthalle war, schwitzte man nicht mehr als sonst. Mehr Kleidung bedeutet hier nicht gleich mehr Hitze!



Total überrascht war ich, als ich das Shirt nur wenige Minuten nach dem Hockeyspiel auszog. Obwohl ich ziemlich verschwitzt war, war das Shirt beinah komplett trocken. Der Schweiß wurde sehr gut aufgenommen und nach außen transportiert. Das Short Sleeve ist daher definitiv sehr atmungsaktiv. Damit ist das Versprechen auf der Verpackung "extrem kühl, extrem leicht und extrem trocken" gehalten.

Was mir richtig positiv auffällt ist, dass sich meine Haltung beim Tragen des Shirts verändert. Man steht etwas gerader und spannt dadurch die Muskeln leicht an. Sicherlich regt das die Durchblutung ebenfalls an. Ich bin wirklich gespannt zu erfahren, wie es sich anfühlen würde, wenn das Shirt die richtige Größe für mich hat.

Gewaschen werden kann es dann in der ganz normalen Wäsche bei 40° C, das finde ich wirklich äußerst praktisch! Allerdings muss ich im Nachhinein sagen, dass das Shirt bei mir nach der ersten Wäsche gleich deutlich kleiner geworden war. Für mich in dem Fall wirklich gut, sitzt es doch jetzt enger, für die richtige Größe vermutlich nicht gut.

Die Active Ultralight Shirts gibt es mit kurzem und langem Arm, jeweils in schwarz und weiß. Die Shirts kosten etwa 39,90 € im Internet.

Sonjas Fazit: Ich habe noch nie vorher ein solches Shirt getragen, bin aber vom Tragegefühl total begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass es T-Shirt so schnell trocknen kann und dass man, trotz mehrerer Kleidungsschichten nicht mehr schwitzt. Ich kann Sportlern die CEP Ultralight Short Sleeves wirklich empfehlen, vor allem, wenn euer Training vor allem draußen stattfindet.

Viele Grüße,

eure Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen