Montag, 14. September 2015

Weine vom Discounter: Ungarischer Gewürztraminer von Netto

Hallo ihr lieben Genießer,

immer mal wieder stellen wir euch Weine vom Discounter vor, da wir denken, dass auch günstigere Weine echt lecker sind. Nicht immer kann und will man sich einen teuren Wein leisten - da sind Discounterweine eine gute Alternative.


Wir haben bei Netto einen Gewürztraminer entdeckt, den wir euch gerne vorstellen möchten. Wir trinken gerne Gewürztraminer und gute Sorten kosten oftmals recht viel Geld.

Der Ungarische Gewürztraminer von Netto kostet 2,29 € pro Flasche, ein wirklich günstiger Preis. Doch stimmen hier auch Geschmack und die Qualität? Wir haben die Flasche natürlich mitgenommen und dann auch gleich einmal gegoogelt. Interessant, was wir da so gefunden haben! Tatsächlich wird ein ungarischer Gewürztraminer von Netto, Tramini, als der beste auf dem Markt zu findende Gewürztraminer unter 7,00 € bezeichnet. Wir fanden zwar keinen Hinweis auf  "Tramini" auf der Flasche, Bilder im Netz deuteten aber auf unsere Flasche hin. Der Wein wird in Felsö-Magyarorszàg angebaut. Empfohlen wird eine Trinktemperatur von 8 - 10° C. Bestens geeignet sind dazu leichte Speisen sowie Fischgerichte.


Doch nun zum Geschmack: öffnet man die Flasche und schnupppert am Wein, so ist der erste Eindruck vom Aroma eher etwas muffig-gegoren, also für uns zunächst eher negativ. Auch der erste Schluck war zunächst so, aber irgendwie nicht negativ. Man hat keine weiche Süße im Mund, aber auch keinen negativen Geschmack im Mund. Wir ließen die Flasche dann eine Weile geöffnet und ungekühlt auf dem Tisch stehen. Dabei stellten wir fest, dass der Wein immer mehr Süße entwickelte, je wärmer er wurde. Wir haben ihn also wohl schlichtweg zu kalt getrunken.
Die Süße ist sehr angenehm und passte hervorragend zu dem von uns gewählten Gericht. Insgesamt schmeckte der Wein uns recht gut. Er ist sehr weich im Mund und aromatisch. Unser Lieblingswein wird der Gewürztraminer aber wohl eher nicht.


Natürlich wollen wir euch auch ein leckeres Gericht zaubern, welches wir zum Wein probiert haben. Unsere Wahl traf auf einen Flammkuchen mit Birne und Brie, eine süße Mischung zum süßen Wein.

Flammkuchen mit Birne & Brie
1 fertiger Flammkuchenteig (z.B. von ALDI)
Schmand
Brie oder Camembert
Dosenbirnen

Der Flammkuchenteig wird ganz dünn ausgerollt und dann mit dem Schmand bestrichen. Nun schneidet ihr Birne und Brie in dünne Scheiben und verteilt diese auf eurem Teig. Anschließend kommt das Gericht nach Packungsanleitung in den Ofen. Lecker schmeckt auch eine Portion Currypulver, die man nach dem Backen auf dem Flammkuchen verteilen kann.


Prost, auf einen schönen Abend,

eure Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen