Montag, 12. Januar 2015

Rougette Ofenkäse - Unsere kleine Testcafé-Party

Hallo ihr Lieben,

wieder mal startete bei uns eine kleine Testcafé-Party, diesmal der Star: Rougette Ofenkäse in 6 verschiedenen Sorten, den wir mit unserer Familie ausgiebig getestet haben.


Über das Testportal PAART.de gewannen wir sage und schreibe 12 Packungen mit Käse, darunter einige Sorten, die wir noch nicht kannten. Insgesamt sandte man uns die folgenden Sorten, von denen uns lediglich die ersten 3 Sorten bekannt waren:
  • Rougette Cremig-Mild
  • Rougette Fein-Würzig
  • Rougette Gartenkräuter
  • Rougette Knoblauch
  • Rougette Röstzwiebel
  • Rougette Chili
Der Rougette Ofenkäse ist wirklich leicht zubereitet. Man öffnet die Packung und legt ihn in der Holzverpackung auf das Backrost im Ofen.

Nach etwa 10 Minuten nimmt man ihn zum ersten Mal aus dem Ofen und schneidet den Käse kreuzförmig ein. Wir empfehlen abhängig vom Backofen lieber etwas mehr Garzeit als auf der Packung ausgewiesen ist, damit der Käse gut schmelzen kann.

Dann werden die so entstandenen Dreiecke über den Rand geklappt und das Innere des Käses kann nun noch etwa weitere 10 Minuten schmelzen. Die Ränder werden dabei sehr knusprig.


Zum Dippen in den Käse haben wir uns dieses Mal für Brötchen, kleine Kartoffeln sowie eingelegtes Gemüse entschieden. Da sind eurer Fantasie aber keinerlei Grenzen gesetzt.


Reihum probierten wir uns durch die 6 Sorten und schnell fand jeder von uns seinen Fvoriten, beziehungsweise entwickelte eine Meinung zu den einzelnen Sorten.
So fanden wir alle die Sorte Gartenkräuter wirklich lecker, die wir allerdings schon kannten. Die einzelnen Kräuter machen den Käse wirklich würzig und die Sorte schmeckt besonders zu Brot und Kartoffeln.

Chili ist wirklich eine scharfe Sorte. Im geschmolzenen Käse finden sich jede Menge rote Chilistückchen. Da scharf nicht Sonjas Sorte ist, mochte sie den Käse nicht so sehr. Wer gerne Scharfes isst, hat hiermit aber bestimmt seinen Favoriten gefunden.

Röstzwiebel hat uns ein wenig enttäuscht. Dabei haben wir viele Zwiebelstückchen im Käse erwartet, aber so viel war es gar nicht. Insgesamt schmeckte die Sorte sehr lasch, recht wenig nach Zwiebeln. Als Idee hatten wir, einfach noch ein paar echte Röstzwiebeln mit unter den Käse zu rühren, um den Geschmack zu verstärken.


Bekannt war uns unter anderem die Sorte Cremig-Mild. Der Käse ist wirklich sehr cremig. Diese Sorte eignet sich besonders für sehr geschmacksintensive Dinge zum Dippen, wie zum Beispiel saure Gurken. Hierbei mögen wir es besonders, den Käse noch mit Gewürzen, wie zum Beispiel Paprika zu würzen.

Auch lecker finden wir Fein-Würzig. Auch wenn nicht ganz klar ist, was das Würzige an diesem Käse ist. Er schmeckt allerdings etwas kräftiger als der cremig-milde Käse, weswegen er meistens bei uns auf dem Tisch landet.

Letzter in der Runde war der Knoblauch-Käse. Diese Sorte hatte es auch ziemlich in sich, denn der Knoblauchgeruch und -geschmack war wirklich intensiv. Im Käse fanden sich klein geschnittene Knoblauchstückchen, die man stark durchgeschmeckt hat. Insgesamt aber nicht unangenehm!

Den Ofenkäse gibt es in 2 Größen zu kaufen. Auf den Bildern abgebildet sind die 320g Portionen, die für 2-3 Personen geeignet sein sollen. 2 Personen können von einem Käse satt werden, aber eine dritte würde bestimmt nichts mehr abbekommen. Die 2. Größe sind 180g Schalen und ideal für eine Person. (Achtung: Den kleinen Käse gibt es nicht in allen Sorten.)

Sonjas Fazit: Diese Party hat echt Spaß gemacht. Es war toll, auch einmal Käsesorten zu testen, die man noch nicht kannte. Mein Favorit ist nach wie vor Gartenkräuter, eine Sorte ich die vorher schon kannte.

Carinas Fazit:  Rougette Ofenkäse eignet sich sehr gut für ein kleines Essen zu zweit, aber auch für eine Familienfeier. Wir haben die unterschiedlichen Käsesorten auf eine Drehplatte gestellt, so dass jeder von allen Sorten probieren konnte. Wer Käsefondue mag, sollte auf jeden Fall einen Rougette Ofenkäse probieren.

Viel Spaß bei eurer Käse-Party
Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen