Freitag, 14. Juli 2017

Barilla Pasta und Saucen Set im Test

Hallo ihr Lieben,

wir futtern uns wieder einmal so durch - und das alles im Dienste der Testwissenschaft. Heute gibt es Pasta bei uns - seeeehr viel Pasta! Denn Dank des Portals Kjero dürfen wir die Pasta & Saucen Sets von Barilla testen. Geschickt wurden uns die 4 Sorten Spaghetti Bolognese, Tomate und Basilikum, Penne Arrabiata und Maccheroni mit Ricotta und Basilikum.
Wir lieben beide Nudeln und waren daher gespannt, wie uns die Fertiggerichte schmecken würden. Denn bei uns kommen Nudeln mit Sauce normalerweise frisch auf den Tisch.


Bei einem gemeinsamen Pasta-Abend versuchten wir uns an den Spaghetti Bolognese. Die Barilla Gerichte sind normalerweise für 3 Personen ausgelegt, enthalten jedoch nur 250g Nudeln. Wir rechnen normalerweise mit 100g Nudeln pro Person, fürchteten also, nicht satt zu werden. Also kochten wir einfach noch ein paar Nudeln mehr, so würden definitiv alle satt werden.
Außerdem hatten wir uns ein tolles Rezept ausgedacht, bei dem wir viele Spaghetti brauchen würden. Nämlich Nudelnester mit Hackfleischbällchen.

Beim Sauce-aus-der-Tüte-holen stellten wir fest, dass sie recht schwer vollständig aus der Verpackung kommt. Wir spülten also mit ein wenig Wasser nach, was die Saucenmenge auch etwas verlängert. Ein erster Geschmackstest zeigte, dass sie recht salzig ist. Auch fanden wir viel zu wenig Hackfleisch darin, irgendwie wichtigster Bestandteil von Bolognese. Dafür schmeckte sie aber sehr tomatig.
Für unser Essen verfeinerten wir sie noch mit Pinienkernen. Für uns am Ende ein wenig das Beste an der Sauce.


Unser Highlight für den Abend waren die Nudelnester mit Bolognese-Sauce und Hackbällchen. Dazu bereiteten wir zunächst eine Frikadellenmasse aus Hackfleisch, Salz, Pfeffer, Ei, Paniermehl und Senf zu. Diese rollten wir zu kleinen Bällchen und brieten wir in der Pfanne an.
Dabei können die Nudeln bereits zubereitet werden. Wenn sie fertig sind, werden sie in Muffinsförmchen zu kleinen Nestern gerollt. Darauf gebt ihr einen Löffel Sauce und setzt in die Mitte die Frikadelle. Dann kommt das Ganze für 20 Minuten in den Backofen. 



Das Rezept ist easy-peasy zubereitet, schmeckt Kindern in jedem Fall und sieht super auf italienischen Büffets aus! Solltet ihr unbedingt einmal nachmachen.

Carina hat auch die anderen Sorten genauer unter die Lupe genommen. Bei ihr gab es Penne Arrabiata. Auch hier zeigte sich, dass die Saucenportion recht gering ist und die Essensmenge höchstens für 2 Personen ausreichend ist. Geschmacklich konnte die Penne nicht überzeugen, dazu war der Gewürzgeschmack einfach zu dominierend. Der ganze Mund war voller Schärfe, man konnte gar nicht mehr die unterschiedlichen Geschmackskomponenten, die Sauce Arrabiata eigentlich haben sollte, herausschmecken.


Tomate & Basilikum hingegen schmeckten ihr viel zu lasch. Sie hat alle Sorten Pasta noch nach eigenem Geschmack aufgepeppt. So hat sie die Tomate & Basilium Pasta beispielsweise mit Spargel, Cherrytomaten, Feta, getrockneten Tomaten und Garnelen verfeinert.


Sonjas Fazit: Ich konnte tatsächlich nur die Sorte Spaghetti Bolognese ausprobieren. Geschmacklich fand ich sie recht langweilig und die Menge an Hackfleisch zu wenig. Für ein Fertiggericht ist es geschmacklich ganz ok, gerade, wenn es einmal schnell gehen muss. Ich würde jedoch empfehlen, die Mengenangabe abzuändern, denn 3 Personen werden niemals satt. Ich würde die Barilla Pasta & Saucensets daher nur nachkaufen, wenn ich gar keine Zeit zum Kochen habe und tierischen Hunger auf Spaghetti hätte.

Carinas Fazit: Wenn es mal schnell gehen muss, ist ein Fertiggericht ja meist eine gute Idee. Dann würde ich eventuell auch wieder zu den Barilla Pasta & Saucen greifen. Allerdings haben mir die Gerichte nicht so besonders gut geschmeckt. Wenn ich sie erst verbessern muss, kann ich auch gleich frisch kochen. Gerade der recht lasche Geschmack oder das viel zu überwürzte schrecken mich eher ab. Wenn ihr aber öfters auf Fertiggerichte zurückgreift, dann werdet ihr hier auch fündig, denn es ist wirklich geschmacklich für jeden Nudelliebhaber etwas dabei. Haltet euch nur nicht zu sehr an die Mengenangaben, denn die stimmen vorne und hinten nicht!

Viele Grüße,

eure Sonja & Carina

P.S.: Falls ihr die Nudeln auch einmal probieren möchtet: derzeit gibt es eine Cashback-Aktion von Barilla, bei dem ihr Pasta & Sauce kostenlos testen könnt. Hier bekommt ihr nähere Informationen zur Testaktion. 

*Die Produkte wurden uns für einen Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir geben hier unsere ehrliche und unvoreingenommene Meinung wieder.*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen