Donnerstag, 19. Januar 2017

Lust auf was Süßes? - Die Kenwood Küchenparty 2017

Hallo ihr Lieben,

ich war wieder einmal auf einer Küchenparty von der ich euch gerne berichten möchte. Schon im vergangenen Jahr war ich zu Besuch auf einer Kenwood Küchenparty und da es mir so viel Spaß gemacht hat, bewarb ich mich auch in diesem Jahr wieder als Teilnehmerin. Das klappte zum Glück, so dass ich am Wochenende zu Besuch bei Steffi von KochTrotz in Düsseldorf war.

Unser Partythema war Desserts - und am liebsten hätte ich alle Ideen der Gruppe gekocht. Schon während der Auswahl der Nachtische lief mir dauernd das Wasser im Munde zusammen. Doch schlussendlich einigten wir uns auf ein paar richtig tolle Desserts. Natürlich möchte ich sie euch zeigen und ein wenig von der Küchenparty berichten.

Wir waren schlussendlich 6 Teilnehmer bei der Küchenparty und entschieden uns dazu, 2 verschiedene Desserts zu produzieren. Doch erst einmal stießen wir gemeinsam auf den schönen Abend an und kosteten von Steffis selbst gebackenem Brot. Richtig lecker! Der Käseteller lud immer wieder zum Naschen zwischendurch ein...


Zunächst stellte unsere Gastgeberin Steffi uns die Kenwood Cooking Chef, die Küchenmaschine, mit der wir arbeiten würden, etwas genauer vor. So hatten wir alle schnell raus, wie man sie bedienen muss, um beispielsweise Teig anzurühren oder Nüsse zu hacken.


Natürlich brauchten wir auch angemessene Küchenkleidung, so dass Steffi uns noch mit passenden Kenwood-Schürzen, Geschirrtüchern und Einkaufstaschen ausstattete. Die durften wir auch alle mit heimnehmen.

Also, los ging´s! Wir bereiteten zunächst die Creme für Espresso-Schokoladen-Törtchen vor. Frisch aufgebrühter Espresso, Schokolade, Zucker und Sahne machen dieses Dessert zu einer echten Kalorienbombe - aber hey, es geht ja schließlich um Desserts, oder???

Der Boden des Törtchen bestand aus zerlassener Butter und glutenfreien Keksen. Alles in allem eine traumhafte Kombination!



Zur Dekoration haben wir uns frische Früchte, Schokoladenglasur und gezuckerte Rosen ausgesucht. So eignet sich das Törtchen direkt prima für einen romantischen Abend, zum Beispiel am Valentinstag! Unser Tipp: essbare Blüten und Früchte bekommen einen tollen Eiskristall-Look, wenn man sie mit Eiklar einstreicht und hinterher in weißen Zucker taucht.


Als zweite Variante entschieden wir uns für ein richtig cooles Ding - Macaronuts! Der neue amerikanische Trend-Nachtisch ist nicht nur eine leckere Nascherei, sondern auch ein gutes Fotomodell. Gestylt wurden die Macaronuts - also Donuts aus Macaron-Teig - ein wenig im Prinzessinnenlook. Das war für mich mal etwas richtig Neues und wird sicherlich noch einmal auf den Tisch kommen. Mit feiner Zitronencreme, Puderzuckerglasur und essbaren Perlen wurden die Macaronuts dekoriert und so auch zu einem echten Hingucker!


Apropos Deko: da durfte ich mich austoben. Das Küchen-Team vertraute mir offensichtlich voll und ganz, so dass ich Bestecktaschen und kleine Mini-Cupcakes basteln durfte und Kerzen bestempelt habe.


Mir hat die Kenwood Küchenparty bei Steffi richtig Spaß gemacht. Ich habe supernette Leute kennengelernt und wieder einmal ein paar nützliche Tipps und Tricks gelernt. Denn bislang waren mir Macarons noch nie gelungen, nun werde ich doch einmal einen neuen Versuch wagen...

Für alle, die gerne kochen und neue Leute kennenlernen sind die Kenwood-Küchenpartys echt perfekt! Man kocht, quatscht, dekoriert und natürlich isst man hinterher auch gemeinsam. Immer wieder ein schönes Erlebnis!

So, wenn ihr nun noch wissen wollt, wie genau wir die Desserts gemacht haben, schaut doch einfach auf der Website von Kenwood vorbei. Dort könnt ihr die genaue Zubereitung schon bald Stück für Stück nachlesen. Außerdem könnt ihr dort auch schauen, ob es nicht auch in eurer Nähe eine Küchenparty gibt, denn Bewerbungen als Gast sind immer noch möglich.

Viele Grüße,

eure Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen