Montag, 24. Oktober 2016

Jean&Len - Spitzenmäßige vegane Haarkur ganz ohne Gedöns

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile tobt in allen Medien ja eine immer größer werdende Debatte zum Thema vegane Kosmetik, Erdöle in Kosmetika und natürlich um Tierversuche zur Produktion von Kosmetikartikeln. Auch die Firma Jean & Len hat sich darüber Gedanken gemacht und eine Produktpalette ganz "ohne Gedöns" auf den Markt gebracht. Hierbei steht vegane Kosmetik völlig ohne Zusatzstoffe im Vordergrund.

Wir dürfen eine pflegende Haarkur testen, die gleichzeitig kaputtes Haar reparieren soll. Diese enthält Arganöl und Sheabutter, dafür aber keine Silikone oder Parabene. Dafür duftet sie schon total intensiv, noch ehe man sie zum genauer Schnuppern geöffnet hat. Praktischerweise heißt dieses Produkt Haarkur Repair Spitzenmäßig mit Arganöl und Sheabutter. Wie spitzenmäßig das Produkt ist, finden wir heraus.



Den Schnuppertest habe ich dann aber gleich auch noch einmal intensiver nachgeholt. Die Haarkur duftet sehr würzig, beinah ein bisschen nach Getreide. So richtig beschreiben kann ich es nicht, aber für mich riecht es auch nach Vanille, zumindest ganz leicht.

Dann folgte der Praxistest. Schnell konnte ich feststellen, dass die Konsistenzt der Haarkur recht dick, beinah buttrig ist. Doch trotzdem fühlt sie sich angenehm an und lässt sich gut verteilen. Empfohlen wird, dass man einen walnussgroßen Klecks Haarkur nehmen und im Haar verteilen soll. Bei meinen vielen Haaren merkte ich allerdings, dass das nicht so ganz ausreichte und schmierte noch einmal nach. (Der Praxistest erfolgte in der Badewanne, daher ist das Foto schon ein bisschen beschlagen.)


Dann soll das Produkt 5 - 10 Minuten im Haar einziehen. Da ich so lange niemals dusche und auch ziemlich ungeduldig bin, käme die Anwendung bei mir nur zum Baden zum Tragen. Also ab in die Badewanne! Nach dem Einweichen war das Haar irgendwie ein wenig aufgequollen. Ich habe es dann schnell ausgespült und konnte feststellen, dass das Haar sehr glatt danach ist. Wenn ich darüber nachdenke, finde ich, dass meine "herkömmlichen" Spülungen und Kuren die Haare geschmeidiger machen. Sie fühlen sich noch ein wenig weicher an, beim Jean&Len Produkt sind sie nun ein wenig krusseliger.

Zum Schluss musste die Haarbürste beweisen, ob die Haare mit dem veganen Produkt genauso geschmeidig werden (oder vielleicht sogar noch besser?), als mit herkömmlichen Shampoos.
Übrigens, meine Haare dufteten auch am nächsten Tag noch richtig gut nach der Kur. Das liebe ich ja! In der Regel wasche ich meine Haare nicht unbedingt jeden Tag, da ist ein frischer Duft und ein schönes Haargefühl sehr wichtig für mich.
Und an dieser Stelle bin ich nicht ganz zufrieden. Meine Haare sind zwar weich und lassen sich ganz gut kämmen, sie sind aber auch recht strohig und stehen krisselig vom Kopf ab. Gesund und scheinend sehen sie aber dennoch aus. Ich konnte jedoch auch feststellen, dass dort, wo mehr Creme einwirken konnte (am Haaransatz), meine Haare besser kämmbar waren, als an den Spitzen, wo nicht ganz so viel Haarkur mehr angekommen ist. Viel hilft also anscheinend auch viel.


Sonjas Fazit: Ich finde es großartig, dass sich mehr und mehr Firmen darüber Gedanken machen, wie man Kosmetik ohne Tierversuche herstellen kann, wie man Produkte ohne Allergene produziert und die sich wieder auf natürliche Wirkstoffe besinnen. Die Marke Jean&Len wirkt total sympathisch, ehrlich und authentisch.
Die Preise der Produkte finde ich recht hoch, die Haarkur habe ich für ca. 8,00 € im Internet gefunden. Allerdings sind immer mehr Kunden dazu bereit, mehr Geld für gute Produkte auszugeben, warum auch nicht? Doch dann muss das Produkt auch wirklich gut sein und hier bin ich echt hin- und hergerissen. Duft, Konsistenz der Creme sind super, das Aussehen der Haare ist auch schön, sie glänzen richtig, aber das Gefühl fand ich zunächst nicht so gut. Kann auch echt alles Gewöhnung sein, denn normalerweise nutze ich ja "normale" Produkte und ich bin an die Pflegestoffe gewöhnt. Übrigens, noch einen Tag später fühlen sich da Haare immer noch weich an und sind gut kämmbar, es scheint also doch gut geholfen zu haben!
Anschauen solltet ihr euch die Jean&Len Produktpalette auf alle Fälle einmal, denn das Konzept finde ich super - und superwichtig! Wie es auf der Verpackung so schön heißt: Was deine Haut berüht, wird ein Teil von dir!

Viele Grüße,

eure Sonja

1 Kommentar:

  1. Also ich nehme immer diese Handseife hier… Sie ist mir eigentlich etwas zu teuer… aber was solls :D

    AntwortenLöschen