Mittwoch, 15. Juni 2016

Kochkurs in der Fissler Koch-Akademie

Hallo ihr Lieben,

ich habe wieder einmal viel Glück gehabt und einen Platz beim Kochkurs der Fissler Koch-Akademie gewonnen. Passend zum Thema "Die Kunst der feinen Röstaromen" durfte ich in der Kochschule im Schloss Schellenberg in Essen kochen und braten, was die Töpfe und Pfannen hergaben.

Quelle: Fissler
Die Firma Fissler wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute ist die Marke in ganz Deutschland für Kochgeschirr bekannt und gilt als eine der weltweit führenden Herstellern in diesem Bereich. Die Premium-Produkte von Fissler sind „Made in Germany“ und in über 80 Ländern vertreten. Fissler trägt die Gütesiegel „TOP 50 deutsche Luxusunternehmen“ sowie „Top 100“ und gehört mit Letzterem zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.

In diesem Jahr gründete Fissler mit der Koch-Akademie eine Partnerschaft mit Kochschule.de. Durch die Kochkurse soll die Bindung und der Kontakt zu den Kunden verstärkt werden. Eine sehr gute Idee wie ich finde - und noch besser, dass ich das ganze einmal ausprobieren darf!

Am Samstagabend trafen meine 7 Mitkocher und ich bei der Kochschule ein und wurden freundlich mit einem Glas Prosecco gegrüßt. Ein sehr netter Empfang und es war toll, dass der Kochkurs in einem solch kleinen Rahmen passierte, so hat jeder eine Aufgabe und es ist genügend Platz, auch einmal bei anderen in die Töpfe zu lunkern oder die Schulter zu schauen.
Natürlich bekamen wir auch alle eine passende rote Kochschüze mit dem Fissler-Logo drauf und dann ging es auch schon mit dem Kochen los.

Die Kochschule am Schloss Schellenberg verfügt über tolle, sehr gemütliche Räumlichkeiten und großzügige Kochinseln der Firma Miele - da macht Kochen richtig Spaß! Praktischerweise fuseln im Hintergrund noch fleißige Helferlein herum, die das schmutzige Geschirr wieder spülen und aufräumen.


Ich war für den Nachtisch zuständig und kochte ein Kokosflan mit Karamellhaube und Schokostreuseln - superlecker, sage ich euch! Doch bevor wir das probieren konnten, mussten natürlich erst noch die anderen Gänge gekocht und gegessen werden.

Die Vorspeise war absolut großartig, denn wir kochten auf der Haut gerösteten Kabeljau mit Pumpernickel-Streuseln und Brokkoli. Klingt ja auf den ersten Blick gar nicht so spektakulär, aber die Zusammenstellung der Zutaten hatte es in sich.



Da wurde der Brokkoli noch schnell durch Kümmelbutter geschwenkt oder das Pumpernickel mit getrockneten Tomaten geröstet. Lauter Kleinigkeiten, die das Essen so großartig machten! Oder habt ihr schon mal Brokkoli-Strunk gegessen? Schmeckt übrigens himmlich in Sahne-Limetten-Sauce!


Selbst das Brot, welches wir zur Vorspeise dazu aßen, wurde selbst gemacht. Da schmeckt es doch gleich noch mal viel besser - dazu gab es Aioli und meine Herren, das hatte es in sich. Es bestand keine Gefahr, dass wir im Schloss von Vampiren oder bösen Hausgeistern überfallen werden könnten!


Als Hauptspeise braten und servierten wir uns ein Rip Eye Steak mit Preißelbeerbutter und grösteten Salbei-Kartoffeln. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Stück Fleisch mit einer rosa Butter so toll schmecken kann. Mehr als etwas Salz und Pfeffer brauchte es wirklich nicht dazu.


Dann kam schlussendlich mein Nachtisch an die Reihe und auch der konnte sich sehen und schmecken lassen. Er war nicht zu süß und alle Komponenten passten hervorragend zueinander, die Schokostreusel, die Maracujasauce - einfach alles! Simpel und trotzdem lecker wird dieses Dessert auf jeden Fall noch einmal auf meiner Speisekarte landen.


Ebenfalls total begeistert hat mich der Weinkühlschrank, den die Kochschule für ihre Gäste bereithält. Ob weiß, rosé oder rot, ob mit oder ohne Alkohol, da war wirklich für jeden etwas dabei - verdursten musste man nicht. Echt sensationell, wie man sich dort durch den Abend probieren konnte!

Auch die Köchin und Leiterin des Kurses, Sonja, war meganett, total hilfsbereit und hat sehr gut erklärt. So konnte man sich den einen oder anderen Trick vom Profi abgucken.

Unser Tipp: seid auch Ihr an den Fissler-Kochkursen interessiert, so könnt ihr diese auf der Website des Unternehmens für 89,00 € pro Person buchen.

Viele Grüße,

eure Sonja

1 Kommentar:

  1. Hallo Sonja, das sieht alles wirklich sehr lecker aus. Wir freuen uns, dass es dir gefallen hat und dass ihr so viel Freude am Kochen hattet. Viele Grüße vom Fissler-Team

    AntwortenLöschen