Montag, 11. April 2016

Neues von Ehrmann: Almighurt Frucht & Gemüse

Hallo ihr Lieben,

dass bei uns zu Hause Joghurt-essende Monster im Kühlschrank wohnen, habt ihr sicherlich schon gehört. Sonst ist es für uns nicht erklärlich, dass unsere Joghurtvorräte so schnell verschwinden. Umso besser ist es, dass Ehrmann uns gefragt hat, ob wir nicht die Produktneuheit aus ihrem Haus testen möchten. Klar wollten wir!
Daher schickte uns Ehrmann ein paar Tage später ein Päckchen mit ihrem neuen Almighurt Frucht & Gemüse kosten- und bedingungslos zu.


Zugegeben, die Kombinationen Orange Karotte, Apfel Rote Beete, Kirsche Tomate und Erdbeere Paprika klingen schon ziemlich gewagt. Andererseits haben wir auch schon Schokoladen-Rote Beete-Torte gebacken und die war fantastisch! Es kommt also auf den Versuch an.

Almighurt ist eine Marke der Ehrmann AG, die zu den führenden Molkereiunternehmen Deutschlands zählt.  Weitere Produkte der Firma sind zum Beispiel Grand Dessert, Obstgarten oder MonsterBacke. Seit mehr als 50 Jahren gibt es mittlerweile die Marke Almighurt - und mittlerweile über 40 verschiedene Sorten. Immer wieder lässt sich Ehrmann etwas Neues einfallen und entwickelt neue Geschmacksrichtungen. Nun also die Kombination aus Obst und Gemüse.

Wir möchten euch die einzelnen Geschmacksrichtungen nacheinander vorstellen und berichten, wie sie uns schmecken.

Orange Karotte
Der Joghurt hat eine cremige Konsistenz mit vielen kleinen orangenen Stückchen darin. Diese Sorte erinnert uns geschmacklich ein wenig an Rübli-Kuchen, denn auch hier werden Möhren und Karotten verbacken. Allerdings dominiert hierbei der Geschmack nach Orangen schon sehr deutlich, die Karotte kommt leider kaum zum Vorschein. Diese Sorte war Sonjas Favorit von allen 4 Geschmacksrichtungen.



Apfel Rote Beete
Bei dieser Sorte gibt es wohl die größten Frucht- und Gemüsestückchen im Joghurt. Auch hier ist die Konsistenz recht cremig und der Obstgeschmack dominiert. Geruchlich hatten wir eigentlich mehr von der Roten Beete erwartet, da man den leicht erdigen Geruch des Gemüses schon wahrnehmen kann. Farblich nimmt man sie definitiv wahr.



Kirsche Tomate
Optisch ist dieser Joghurt nicht unbedingt ein Highlight, aber es kommt ja auch eher auf den Geschmack an. In diesem Fall war der Joghurt etwas weniger cremig, als bei den anderen Sorten und er enthielt scheinbar auch weniger Stückchen. Er riecht beinah ein wenig nach Ketchup, man nimmt den Tomatengeruch als sehr stark wahr.
Geschmacklich bemerkt man im Mund zunächst auch sehr deutlich das Tomatenaroma. Erst beim Schlucken schmeckt es plötzlich süß nach Kirsche. Insgesamt erinnert der Geschmack uns an ein Cocktaildressing, dabei mischen wir auch unter anderem Tomaten mit Joghurt. Kirsche-Tomate ist am wenigsten unser Fall.



Erdbeere Paprika
Kommen wir nun zu Carinas Geschmacksfavoriten, der Sorte Erdbeere Paprika. Je länger man kaute, schmeckte man auf einmal richtig deutlich die Paprikastückchen, da die Haut des Gemüses richtig gut zu erkennen war. Der Joghurt ist nicht zu süß, könnte aber ruhig noch etwas mehr nach Paprika schmecken. Von der Konsistenz und Farbe erinnert er aber etwas mehr an einen normalen Erdbeerjoghurt.



Sonjas Fazit: Ich finde die Idee von Obst- und Gemüsekombinationen grundsätzlich spitze, das macht man ja im Smoothies auch. Die Zusammenstellung der Sorten finde ich auch gut, alles passt irgendwo zusammen und geschmacklich ist es eine runde Sache. Ich hätte mir an manchen Stellen aber sogar noch ein bisschen mehr Gemüsegeschmack gewünscht. Ich kann mir gut vorstellen, die Sorten Erdbeere Paprika und Kirsche Tomate einmal in eine Salatsauce zu rühren, bei den anderen würden mir auch Rezepte einfallen, wie man mit ihnen kochen könnte. Daher würde ich die Joghurts wohl eher unter diesen Aspekten kaufen, denn sonst weiß ich nicht, ob ich das tun würde. Es lohnt sich auf jeden Fall einmal, die Sorten zu kosten und sich selbst ein Bild zu machen!

Carinas Fazit: Auf jeden Fall eine witzige Idee, denn bisher passte für mich immer nur Obst zu Joghurts und Gemüse zu Quark. Jetzt werden die süßen Joghurts durch den Gemüsegeschmack ein bisschen aufgepeppt. Geschmacklich hätte ich mir gewünscht, dass Obst und Gemüse etwas besser harmonisieren würden und keiner von beiden so dominant ist, dass man doch nur eine Sorte heraus schmeckt (das war zum Beispiel bei der Variante Orange Karotte der Fall). Ich kann noch nicht sagen, ob die Gemüsejoghurts auch zukünftig in meinem Kühlschrank sein werden oder ob ich doch bei den klassischen Varianten bleibe.


Viele Grüße,

eure Carina & Sonja

Werbung / Sponsored Post


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen