Mittwoch, 13. April 2016

Kaffeeklatsch mit Melitta Mein Café

Hallo ihr Lieben,

es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass wir das erste Mal Melitta "Mein Café" testen durften. Nun bekamen wir Dank der Genuss-Experten wieder ein Testpaket zugeschickt und dürfen die Kaffeesorten Mein Café Mild Roast, Mein Café Medium Roast und Mein Café Dark Roast testen.


Neben dem Herkunftsland entscheidet auch die Röstung über den Geschmack des Kaffees. So wurden für die mildeste Sorte "Mein Café Mild Roast" Kaffees aus Lateinamerika, Ostafrika und Asia-Pazifik verwendet. Diese werden lediglich so lange geröstet, bis sie eine sanfte, helle Farbe annehmen.
Mild Roast wurde von uns als erstes getestet. Es fiel direkt auf, dass man bei dieser Sorte das wenigste Aroma durch die kleinen Luftlöcher in der Packung wahrnimmt. Auch die Bohnen selbst duften recht wenig. Im Geschmackstest fanden wir, dass der Kaffee sehr dünn schmeckte, mehr wie Wasser, bei dem man nicht genug Kaffeepulver verwendet hatte. Diese Sorte lohnt sich wohl nur, wenn man keinen starken Kaffee verträgt. Stellt man allerdings die Bohnenmenge höher ein, dann schmeckt der Kaffee auch etwas intensiver.

Für die Sorte  "Mein Café Medium Roast“ werden Bohnen aus Lateinamerika und Asia-Pazifik gewählt, allerdings lange geröstet, bis sie eine satt-braune Farbe annehmen. So wird der Geschmack etwas weniger intensiv als beim Dark Roast und "nussige Anklänge" sind zu Schmecken.
Für die Zubereitung im Vollautomaten empfiehlt Melitta einen groben Mahlgrad. Schon beim ersten Schmecken zeigte sich deutlich, dass dieser Kaffee um einiges intensiver schmeckt, als der Mild Roast. Das Aroma ist kräftig, aber doch nicht so stark, dass es einen "umhaut". Der Kaffee schmeckt uns wirklich sehr lecker.

Für den  „Mein Café Dark Roast“ werden die gleichen Kaffeesorten verwendet, nämlich aus Lateinamerika und Asia-Pazifik und dann so lange geröstet, bis die Bohnen eine dunkle Farbe annehmen. So sollen beispielsweise Nuancen von dunkler Schokolade zum Vorschein kommen.
Das Aroma ist kräftig, dunkle Schokolade haben wir jetzt vielleicht nicht geschmeckt, aber man merkt deutlich, dass es sich um einen stärkeren Kaffee handelt.

Natürlich gehört zu einem ordentlichen Kaffeeklatsch nicht nur Kaffee, sondern auch Kuchen! Und da bestimmte Geschmacksrichtungen die Nuancen des Kaffees noch besser hervorbringen sollen, backten wir Kuchen nach den Tipps von Melitta mit unseren eigenen Rezepten.
Die Nuancen dunkler Schokolade sollen in Kombination mit Beerenfrüchten noch besser zur Geltung kommen. Daher wird empfohlen, zu Melitta Dark Roast saure Früchte wie Johannisbeeren zu servieren. Gesagt, getan - wir stürzen uns in die Back-Action. Herauskamen kleine Pavlovas mit Sahne und Johannisbeeren. Ursprünglich waren Johannisbeer-Cupcakes geplant, aber wir hatten noch so viel Eischnee von den Zitronentartelettes übrig, dass wir uns für die kleinen Baiser-Köstlichkeiten entschieden haben.

Die Kombination mit einem Zitronentörtchen ist empfehlenswert zur Sorte Medium Roast. Wir haben uns daher für diese kleinen Zitronen-Tartelettes entschieden. Die sehen zwar etwas anders aus, als beabsichtigt, aber essen kann man sie trotzdem. Innen erwartet uns richtig cremiger Lemoncurd, während obenauf eine kleine Baiserhauben einen leichten Crunch geben.

Schokoladenliebhaber sollten den Mild Roast Kaffee wählen und dazu einen Brownie genießen.Wir lieben Brownies und deshalb hat Carina direkt ein paar gebacken. Von außen waren die Brownies toll und fest und ganz leicht mit Puderzucker überzogen, aber das Highlight war der flüssige Kern, der uns Innen im Brownie erwartet. Die waren richtig lecker, denn sie waren so wunderbar saftig und passten wirklich gut zum Kaffee.

Ihr glaubt gar nicht, wie viel Kaffee wir für diesen Test trinken mussten oder auch durften, wie man es nimmt. Uns hat es aber wieder Spaß gemacht und gut geschmeckt. Noch immer ist der Melitta Mein Café Medium Roast Kaffee unser Favorit, aber auch die anderen Sorten sind lecker.
Wir finden es gut, dass so jeder Kaffeeliebhaber die für sich passende Sorte finden kann.
Die Bohnen sind für jeden Kaffeevollautomaten geeignet und damit ist alles schnell und leicht zubereitet. Jetzt fehlt uns nur noch ein eigener Vollautomat, damit wir nicht immer zu unseren Eltern fahren müssen, wenn wir einen Kaffee trinken wollen!

Viele Grüße,

eure Sonja & Carina


Werbung / Sposored Post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen