Freitag, 11. März 2016

Die Balea Haarpflegeserie im Test

*Sponsored Post*

Hallo ihr Lieben,

vor einer Weile standen bei uns plötzlich schöne Überraschungspakete von Balea vor der Tür. Die allseits beliebte dm-Marke schickte uns einige Produkte aus der Haarpflegelinie und Informationen dazu. Die Produkte möchten wir euch natürlich sehr gerne vorstellen!


Das Paket enthielt die Produkte Anti-Frizz Volumenspray, Definierende Locken-Lotion und das Quick-Dry Föhnspray. Dazu hatten uns Balea noch einen schönen Notizblock sowie ein Infoheftchen mit allen Balea Haarprodukten beigelegt. Damit sind wir gut gerüstet, euch mehr davon zu berichten!

Das Quick-Dry Haarspray soll man nach dem Haarewaschen auf die Haare aufsprühen und sie dann ganz normal kämmen und föhnen. Nach der Benutzung sollen die Haare viel schneller trocknen. Wir haben schon öfter von solchen Wundermittelchen gehört, wie die Haare dadurch allerdings schneller trocknen sollen, ist uns ein Rätsel. Die einzige Erklärung wäre, dass man einfach viel schneller kämmen kann, wenn man die Haare einsprüht. Und glatte Haare sind nach dem Föhnen einfach schneller gebürstet und gestylt. Aber, probieren geht ja bekanntlich über studieren und so haben wir es einfach gemacht! Gesprüht und geföhnt! Der Duft des Sprays ist recht angenehm und es beschwert die Haare nicht.

Beim Ausprobieren lässt sich schnell feststellen, dass man die Haare wirklich gut danach durchkämmen kann. Allerdings beschwert es die Haare etwas und macht sie leicht klebrig. Das Föhnen war tatsächlich schneller beendet und das entstrubbeln danach viel komplett weg. In dieser Hinsicht das sich das Quick-Dry Föhnspray wirklich bewährt.

Wir beide haben keine Locken. Daher ist die Benutzung der
Definierenden Locken-Lotion bei uns eher weniger notwendig. Allerdings locken sich Sonjas Haare schon, wenn man sie beim Föhnen gut durchknetet und entsprechend langsam trocknet. Ob sie dann stärker definiert sind, werden wir feststellen. 

Carina hat ausprobiert, ob sich ihre Haare besser zu Locken formen lassen, wenn sie die Lotion einknetet und dann ihre Haare formt. Leider musste sie feststellen, dass das bei ihr nicht der Fall war. Im Gegenteil, die Haare klebten stärker zusammen. Daher wird das Produkt bei ihr nicht den Weg in den Einkaufskorb finden!

Last but not least probierten wir das Anti-Frizz Volumenspray aus. Dieses Produkt soll man in die Haare sprühen, bevor man diese föhnt. Für Highlights kann man auch einzelne Strähnen nach dem Föhnen damit besprühen. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht einmal genau, was Frizz sein soll, daher ist es schwer zu sagen, ob es dagegen hilft.Kurz gegoogelt: es ist krisseliges, strubbeliges Haar! Aha!

Sonja hat es dann ausprobiert und sofort viel sehr wahnsinnig tolle Duft des Produkts auf. Der ist großartig! Allerdings ist der Verschluss der Flasche etwas merkwürdig. Sprüht man das Spray in die Haare und kämmt diese dann, sind sie tatsächlich etwas glatter.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Balea Produkte für uns eher mittelmäßig wirksam sind. Der Favorit der drei ist eindeutig das Quick-Dry Spray. Das würden wir wohl auch wieder kaufen. Ansonsten kommt es einfach auf die Haarstruktur an, die man hat. Insgesamt sind Balea Produkte aber einfach deutlich günstiger, als Friseurprodukte oder manche Marke. Und dafür leisten sie gute Arbeit.
Auch wenn die Auswahl für uns vielleicht nicht passend war, aber definitiv werden wir weiter im Sortiment von Balea stöbern und etwas Passendes finden!

Eure Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen