Freitag, 16. Oktober 2015

Erben Rosé Weine aus dem Haus Langguth

Hallo ihr Lieben,

vor einer ganzen Weile haben wir euch Erben Weißweine aus dem Haus Langguth vorgestellt. Nun wurden wir wieder als Tester ausgewählt, dieses Mal dürfen wir Rosé Weine probieren.



Folgende Weine wurden uns zum Testen zur Verfügung gestellt:
  • Erben Cabernet Sauvignon Rosé Réserve
  • Erben Dornfelder Rosé
  • Erben Landwein Rosé
  • Erben Weißherbst
Wir luden also zu einer kleinen Weinprobe mit gemeinsamen Zwiebelkuchen essen ein. Alle Teilnehmer erhielten einen Fragebogen, auf dem sie ihre Anmerkungen, Gedanken und Bewertungen zum Wein eintragen konnten.

Getestet wird in der Reihenfolge von trocken zu lieblich, so dass wir mit dem Cabernet Sauvignon anfingen. Fast alle Tester fanden diesen Wein sogar eher süß im Geschmack, also von trocken konnte hier eher keine Rede sein. Das Aroma erinnerte an ein wenig Pflaumen. Der Wein passte ganz wunderbar zu unserem Abendessen und wir fanden ihn sehr gut trinkbar.





Als nächstes war der Dornfelder Rosé an der Reihe. Hier hatten wir bereits beim Geruchstest das Gefühl, dass das Aroma des Weines deutlich schwächer ausgeprägt ist. Es strömte kaum Duft aus dem Glas. Und dies fanden wir im Geschackstest dann auch bestätigt. Der Dornfelder fühlte sich trockener an, als zuvor der Cabernet Sauvignon. Wir fanden allerdings auch, dass der Wein dann im Abgang besser schmeckte, als zuvor im Mund. Auf jeden Fall war dies der Wein, den die Testerrunde am wenigsten mochte.

In der nächsten Runde kam der Landwein auf den Tisch. Dieser Wein ist besonders mild und man schmeckt die Süße des Weins schon stark heraus. Er fühlt sich ganz weich auf der Zunge an, was irgendwie dazu führte, dass die Flasche ganz schnell leer war. Es ist ein sehr leichter Wein, den man gerne an einem schönen Sommer- oder Herbstabend trinken möchte. Schon durch seine vergleichsweise bauchige Flasche strahlt dieser Wein irgendwie Gemütlichkeit aus.


Der letzte Wein des Abends war der Weißherbst. Den kannten wir tatsächlich vorher schon und auch vorher hat er uns bereits sehr gut geschmeckt. Auf der Zunge verspürt man beim Trinken ein leichtes Kribbeln. Man merkt aber auch direkt, dass es sich um den süßesten Wein gehandelt hat. Der Weißherbst ist auch ein toller Wein, den man recht schnell wegtrinken kann.


Sonjas Fazit: Insgesamt wieder mal ein lustiger Abend für uns - Wein testen wir ja gerne! Bei uns kommen eigentlich recht selten Rosé-Weine auf den Tisch, aber ich denke, dass sich das nun ändern könnte. Gerade der Weißherbst und der Cabernet Sauvignon sind bei uns sehr gut angekommen und auch der Landwein hat uns geschmeckt. Weniger mochten wir den Dornfelder Rosé. Wie immer ist Weintrinken aber auch absolute Geschmackssache, wie man jetzt schon an 4 Testpersonen festgestellt hat. Aber genau das macht es ja so wunderbar!

Viele Grüße,


eure Sonja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen