Montag, 13. Juli 2015

Burgerparty mit McCain Country Potatoes

Hallo ihr Lieben,

man muss die Feste feiern wie sie fallen. Und zu unserem Glück wurden wir als einer von 10 Testern ausgewählt, die McCain Country Potatoes zu testen. Wir haben uns sehr darüber gefreut und gleich mal wieder eine kleine Party veranstaltet - eine Do-it-yourself-Burger-Party!


McCain schickte uns insgesamt 4 Sorten zum Probieren zu. Es handelt sich dabei um die Sorten
  • Classic
  • Rosmarin
  • Crispy BBQ
  • Feiner Knoblauch
Zu einer zünftigen Burger-Party gehören natürlich neben Burgerbrötchen auch leckere Saucen, frisches Gemüse sowie Burger Patties. Hier entschieden wir uns sowohl für Frikadellen, als auch für vegetarische Falafel-Burger.


Unseren Gästen boten wir eine Auswahl an Gurken, Salat, Tomaten, Zwiebeln und Avocados an. Jeder Gast konnte sich so seinen Wunsch-Burger zusammenstellen. Die Deko der Party haben wir ein wenig im amerikanischen Stil gehalten.


Dazu servierten wir als die heimlichen Stars also die Country Potatoes von McCain. Im vorgeheizten Backofen wurden diese zunächst 14 Minuten auf der einen und dann noch einmal 10 Minunten auf der anderen Seite gebacken. Die Zubereitung war auf jeden Fall schon mal sehr einfach. Da sie uns noch nicht so ganz knusprig erschienen, ließen wir sie noch etwas länger im Backofen.


Die Country Potatoes, auch als Wedges bekannt, schmeckten uns definitiv unterschiedlich gut. Unser Favorit war die Sorte Rosmarin. Diese Sorte schmeckte sehr intensiv, nicht unbedingt nach Rosmarin, aber sie hatte wirklich Geschmack, war knusprig und ziemlich lecker.


Die zweitbeste Sorte für uns war Knoblauch. Hier hatte man bereits beim Öffnen der Tüte einen sehr intensiven Knoblauchgeruch, der sich auch im Geschmack durchsetzte. Das machte den Geschmack der Wedges dann auch ziemlich interessant.


Als nächstes stand auf unserer Liste die Sorte Crispy BBQ. Diese Country Potatoes unterschieden sich schon optisch von den anderen, da sie geriffelt waren. Das Geriffelte machte sie etwas knuspriger und vor allem sorgten sie vor Abwechslung auf dem Teller. Die Sorte schmeckte auch ingesamt recht lecker, allerdings nicht unbedingt nach einer typischen BBQ-Sauce oder ähnlichem.


Am wenigsten geschmeckt haben uns die Classic Wedges. Das lag allerdings mehr daran, dass sie im Vergleich zu den anderen langweilig waren. Dies sind einfach Kartoffelspalten, die man im Ofen backt. Die gewürzten anderen Sorten schmeckten uns deutlich besser.


Unser Fazit: Unsere Party hat uns richtig Spaß gemacht und die McCain Country Potatoes waren die richtige Beilage zu unseren Burgern. Vom Hocker gehauen haben sie uns allerdings nicht, dafür hätten sie noch etwas stärker nach den jeweiligen Geschmacksrichtungen schmecken müssen. Je mehr sie gewürzt waren, desto leckerer fanden wir sie auch. Ab und an werden die Country Potatoes sicherlich bei uns im Einkaufskorb landen, da man damit auch tolle Rezeptideen nachkochen kann. Allerdings werden sie wohl nicht unsere Lieblings-Aufbackzutat.

Viele Grüße,

eure Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen