Montag, 8. Juni 2015

Testessen im Mongo´s Restaurant Essen

Hallo ihr Lieben,

in diesem Monat konnten wir mal wieder ein Restaurant testen, dieses Mal auf Einladung der Restaurantkette selbst: das Mongo´s Restaurant in Essen!

Mongo´s ist eine Restaurantkette, bei der man mongolisch-europäisches Essen genießen kann. Kern des Restaurantkonzepts bildet das "Mongolian Barbecue", ein großes Büffet an dem sich die Gäste aus frischen Zutaten ihr individuelles Schüsselchen zusammenstellen können, welches dann, gemeinsam mit einer Sauce, gekocht wird. Die Gäste haben die Wahl zwischen vielen vegetarischen Zutaten, Obst, Gemüse, Nüssen und Fleisch und Frisch. Natürlich kann man auch à la Carte dort essen. Mongo´s Restaurants gibt es in zahlreichen Städten - vielleicht ist ja auch eure dabei.

Leider sind meine Fotos nicht so besonders dolle geworden und viele sind es auch nicht, denn ich wollte einfach in einem Restaurant nicht so einfach rumknipsen, da ich da niemandes Privatsphäre und Ruhe stören wollte.

Die Reservierung sollten wir telefonisch vornehmen und der junge Mann am Telefon war sehr nett und reservierte schnell einen Tisch. Da wir schon mal häufiger dort sind und ich sonst nur online reserviere, waren meine Kundendaten hinterlegt und ich bekam blitzschnell eine Reservierungsbestätigung per Mail. Und dann konnte es ja schon losgehen.

Wenn wir ins Mongo´s gehen, essen wir natürlich "Mongo´s Total", die All-you-can-eat-Variante.Wir müssen da ausdrücklich unseren Kellner loben, denn er wies uns darauf hin, dass es einen 33% Rabatt für Studenten gibt, wenn man seinen Studentenausweis vorlegt. (diesen Rabatt gibt es nur von Montag - Donnerstag, aber er lohnt sich!)

Als Vorspeise und im Preis enthalten gibt es immer eine Suppe, dieses Mal Kokossuppe. Diese war sehr lecker, allerdings war die Einlage nicht so meins. Die kommt separat, daher kann man auch darauf verzichten. Besonders gerne mag ich aber immer das Brot, welches es als Gruß aus der Küche mit einem Dipp gibt - ein Traum! Da muss man aufpassen, dass man sich nicht vorher dran satt ist!

Vom Kellner erhielten wir dann ein Holzbrettchen mit einer kleinen Tafel, auf der er dann unsere Wunschsauce sowie den Sitzplatz im Lokal notiert. Es gibt im Mongo´s eine sehr große Anzahl an verschiedenen Saucen, je nach Geschmacksrichtung süß, würzig, scharf, vegan, da ist wirklich alles dabei. Meine Lieblingssauce ist "Malay Satay", eine Art Erdnusssauce.
 

Dann ging es ab zum Büffet. Hier kann man sich seine Kombination nach Lust und Laune zusammenstellen. Bei mir ähneln sie sich oft und enthalten in der Regel Sprossen, Möhren, Spinat, Tofu, Cashew Nüsse, Ananas, Glasnudeln, Ingwer, Knoblauch und dann Fisch oder Fleisch, je nachdem worauf ich Lust habe. Normalerweise esse ich auch "normale" Fleischsorten wie Pute, Hühnchen oder Schwein. Doch das Tolle an diesem Büffet ist einfach, dass man auch ganz kuriose Dinge wie Krokodil, Zebra oder Känguru probieren kann. Und das Meiste schmeckt gar nicht schlecht!!!
Anschließend kann man seine Speise noch würzen und stellt sie dem Koch hin. Dieser brät dann recht schnell alles zusammen an und fügt die Wunschsauce hinzu. Danach bringt es der Kellner wieder zurück zum Platz.

Das Essen schmeckt dort wirklich lecker und es ist vor allem für jeden etwas dabei, ob vegetarisch oder Fleischesser, alle finden etwas, was ihnen schmeckt. Was ich mich allerdings gefragt habe ist, ob es eine separate Kochplatte für Allergiker oder Vegetarier gibt, denn es rutscht doch immer mal wieder etwas aus fremden Schüsseln in die eigene, was bei Allergien schon recht gefährlich werden kann. Und so manch einer ist ja nicht vom gleichen Grill, auf dem Fleisch gebraten wird. Ich habe die Antwort auf der Website aber gefunden - Kellner ansprechen und schon wird in einer separaten Pfanne gekocht!


Auffallend im Mongo´s Essen ist, dass alle Kellner dort sehr freundlich und aufmerksam sind. Einem Gast fiel am Büffet sein Teller herunter. In Windeseile und doch sehr ruhig kam ein Kellner, beruhigte ihn und hatte schnell den Schaden beseitigt.
Ein kleiner Kritikpunkt war die Sauberkeit der Schüsseln am Büffet. Zumindest eine Wagenladung war überhaupt nicht richtig sauber geworden und es klebten Reste in den Schüsseln. Das wäre für mich ein wichtiger Hinweis für die Küche, darauf verstärkt zu achten!

Und noch etwas ist uns wieder einmal aufgefallen. In der Speisekarte gibt es sehr viele verschnörkelte Schriften. Das sieht zwar schön aus, ist aber wirklich sehr schwer zu lesen. Das finde sogar ich und ich kann ziemlich alles Gekrakel lesen. Aber besonders im Hinblick auf die so genannte barrierefreie Sprache ist das vielleicht mal zu überdenken.

Quelle: Mongos Speisekarte

Ansonsten hat sich unser Abend im Mongo´s wieder sehr gelohnt und wir haben viel gefuttert. Das All-you-can-eat ist mit 23,90 € pro Person natürlich nicht ganz günstig, aber lohnen tut es sich schon. Die Auswahl ist einfach sehr groß!

Danke Mongo´s Essen für den schönen Abend bei euch, wir kommen sicherlich wieder!

Probiert Mongo´s doch auch einmal aus!

Viele Grüße,

eure Sonja

Kommentare:

  1. Leider so weit weg, aber wäre was für mich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es bei dir keins in der Nähe? Das ist ja schade! Mongo´s sind nämlich wirklich toll und sie gibt es mittlerweile in vielen Städten! LG Sonja

      Löschen