Dienstag, 23. Juni 2015

NIVEA-Botschafteraktion: die neuen In-Dusch Gesichtspflegeprodukte

Hallo ihr Lieben,

endlich dürfen wir wieder einmal bei einer NIVEA-Botschafteraktion mitmachen und testen die neuen In-Dusch Pflegeprodukte, nämlich die NIVEA In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner und die NIVEA In-Dusch Gesichtspflege.


Laut Angaben von NIVEA beginnt die Gesichtspflege nun schon unter der Dusche. Denn die In-Dusch Gesichtspflege für normale und Mischhaut spendet langanhaltende Feuchtigkeit und zieht schnell ein, ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen.  Die nasse Haut wird dabei unter der Dusche eingecremt und dann mit Wasser abgeduscht. Der Vorteil: man kann sein Make-up direkt nach dem Duschen auftragen.


Die In-Dusch Gesichtspflege kostet bei 75ml ca. 3,99 € Für eine Duschlotion wäre das eine Menge Geld, aber vergleicht man den Preis mit einer Tagespflege für das Gesicht, kommt man hier relativ günstig weg.
Mit der NIVEA In-Dusch Waschcreme wird das Gesicht mit Händen und Fingern gereinigt. Dazu wird das Waschgel auf die Finger verteilt und man geht dann mit kreisenden Bewegungen auf die trockene Augenpartie. Anschließend wird das Gesicht abgespült.

Das zweite neue Produkt ist die In-Dusch Waschcreme und Make-up Entferner, der Augen-Make-up direkt unter der Dusche entfernen soll. Das wäre tatsächlich eine großartige Sache, denn so oft schminkt man sich ab und nach dem Duschen hat man doch wieder schwarze Streifen im Gesicht. Das soll sich nun ändern, denn Mascara soll rückstandslos entfernt werden. Die Waschcreme ist parfümfrei, hat eine cremig-weiche Textur und verleiht ein zart gereinigtes Hautgefühl.
Auch hier liegen die Kosten bei ca. 3,99 €, allerdings befinden sich hier 150ml in der Tube.


Neugierig wie wir sind, haben wir die beiden Produkte unter der Dusche natürlich gleich ausprobiert.

Zunächst den Make-Up Entferner, der eine etwas festere und einen beinah gelartige Konsistenz hat.
Sonja benutzt überwiegend wasserfestes Make-up, dass häufig auch mit den herkömmlichen Entfernern nicht abgeht. Daher war sie sehr skeptisch. Unter der Dusche rieb sie sich daher die Augen und das Gesicht vollständig damit ein, besonders an den Wimpern.
In der Zeit darf man die Augen wirklich nicht aufmachen, denn sie sind etwas verklebt. Ein bisschen brennt es auch, aber nicht zu schlimm.

Anschließend wird es abgespült. Und hier muss man wirklich kräftig spülen, denn dann erst kann man die Augen öffnen.
Die Wimpern fühlten sich schon einmal sehr sauber an, aber erst der Blick in den Spiegel würde das Ergebnis ans Licht bringen.
Die Reinigungscreme ist recht geruchsneutral, das was man riecht ist aber sehr angenehm. Schwierig war zunächst, einzuschätzen, wie viel Creme benötigt wird.
Im Spiegel zeigte sich hinterher, dass doch nicht alles Make-up von den Augen runter kam und kleine Panda-Augen waren zu sehen. Da hätte man wohl etwas gründlicher reinigen müssen. Spätere Versuche haben gezeigt, dass das wasserfeste Make-Up schon gut abgeht.


Anschließend haben wir die Gesichtspflege probiert. Die Textur ist etwas feiner, mehr wie eine Creme. Auch hier zeigte sich, dass weniger manchmal mehr ist und ein haselnussgroßer Klecks bei Weitem ausreicht. Die Creme riecht nach dem ganz typischen NIVEA-Duft, ganz wunderbar. Und schon beim Einkreisen auf der Haut fühlte diese sich sehr gepflegt an. Sie war auch sehr weich nach dem Abtrocknen.
Über Nacht hat Sonja dann auf ihre normale Hautpflege verzichtet, um zu Schauen, wie sich die Haut anfühlt. Auch am nächsten Morgen war diese noch sehr weich. Schade ist, dass der schöne Geruch so schnell verfliegt.


Sonjas Fazit: Ich finde die Idee gut, Abschminkprodukte für unter der Dusche zu erfinden. Man kann den Make-Up Entferner durchaus auch am Waschbecken benutzen, auch da kann man es ja abwaschen. Ganz so richtig gut funktioniert er nicht immer, aber in jedem Fall besser als mein herkömmlicher Make-up-Entferner. Ich mag das neue Produkt! Vor allem wer oft abends duscht, spart sich da Wattepads und Zeit.
Ganz gut fand ich die Gesichtscreme, wer morgens duscht hat hier wirklich die "Trockenzeit" von normaler Creme gespart, bis man sich schminken kann. Also auch eine gute Idee!
Ich denke, dass ich mir beide Produkte nachkaufen werde!

Carinas Fazit: Ich bin schon immer ein großer Fan der In-Dusch Produkte gewesen. Die Zeitersparnis bei etwas, was man sowieso jeden Tag macht, ist super. Ich benutze hauptsächlich Make-Up, das unter warmem Wasser löslich ist. Für dieses Make-Up funktioniert der Entferner wirklich gut und ich muss nicht mehr wie früher lange mit warmem Wasser über die Augen wischen.
Direkt danach habe ich dann die Gesichtscreme aufgetragen. Hier hatte ich erwartet, dass der Effekt genauso gut sein würde, wie bei In-Dusch Bodylotion. Leider fand ich, dass man nach dem Duschen nur noch ganz leicht spürt, dass man Creme aufgetragen hat. Bei der Bodylotion liegt die Zeitersparnis hauptsächlich in der Tatsache, dass man sich direkt anziehen kann und nicht warten muss, bis die Creme eingezogen ist. Dies ist bei Gesichtscreme grundsätzlich eher weniger das Problem.

Viele Grüße,

eure Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen