Mittwoch, 29. April 2015

Luxury by Balea

Liebe Genießer & Entspanner,

wie ihr ja inzwischen wisst, sind wir oft bei dm auf der Suche nach neuen Ideen und Limited Editions, die wir euch hier vorstellen wollen.

Auch in diesem Monat sind wir wieder fündig geworden: Die neue "Luxury" Serie von Balea.


Die Serie besteht aus zwei unterschiedlichen Verwöhnbädern, den dazu passenden Badesalzen und einer schönen Handlotion.

Die Serie teilt sich in die beiden Versionen Golden Glamour und Red Love.
Golden Glamour ist wie der Name schon sagt ein goldfarbener Badezusatz mit dem Duft nach Patschouli und Vanille, während Red Love nach Pfirsich und Kokos duftet.
Auch das Badesalz ist in beiden Duftnoten erhältlich.


Schon beim Öffnen der Flasche bzw. an der kleinen Duftprobe an den Salzpäckchen kann man die Dürfte wirklich intensiv riechen. Auch im Badewasser geht der Duft nicht verloren.

Die Badesalze bieten eine angenehme Wellnesszeit in der Badewanne. Sie schmelzen erst nach einiger Zeit und sorgen bis dahin für einen tollen Duft und einen schönen Peelingeffekt.
Die Badezusätze schäumen richtig gut bei einem ebenfalls tollen Duft, so dass man so richtig die Seele baumeln lassen kann. Ein wahrer kleiner Luxus für zwischendurch.

Die Verpackung (Flaschen und Päckchen) sind sehr schön aufgemacht. Mit roten und goldenen Mustern auf einem schwarzen Ettikett vermitteln diese einen Hauch von Luxus.

Die Handlotion kommt im Vergleich zu den meisten Handcremes nicht in einer Tube, sondern einer kleinen Flasche mit Pumpe. Damit eignet sie sich zwar nicht für die Handtasche, sieht mit dem goldenen Muster aber auf dem Schreibtisch bei der Arbeit super aus :-).
Die Handcreme zieht schnell ein und schmiert nicht. 
Die Lotion gibt es nur in der Duftrichtung Golden Glamour. Damit riecht sie aber wirklich toll.

Unser Tipp:
Bald ist ja Muttertag und zusätzlich zu den hier vorgestellten Produkten bietet dm noch eine kleine Geschenkbox an. So könnt ihr eure Mütter mit etwas Luxus verwöhnen.

Carinas Fazit: Ich kann die neue Limited Edition Serie von balea wirklich empfehlen. Wenn ihr euch mal eine kleine Auszeit nur für euch gönnen wollt, werdet ihr mit den Produkten sehr zufrieden sein. Ob euch die Düfte gefallen, könnt ihr vorher an der Duftprobe der Badasalze einmal vortesten.
Mir hätten die Badesalze noch besser gefallen, wenn sie das Wasser noch deutlicher gefärbt hätten. Ich finde buntes Badewasser hilft beim Entspannen.

Genießt den Luxus!
Carina

Montag, 27. April 2015

Muskelentspannung für Nacken und Schulter von tetesept

Hallo ihr Lieben,

wieder einmal hatten wir beide bei einer Testaktion Glück und durften den Nacken & Schulter Muskelentspannungsbalsam von tetesept testen. Das Gel und seine Wirkung wollen wir euch heute vorstellen.

Gerade nach einem langen Bürotag oder auch wenn man "falsch" geschlafen hat, hat man ja durchaus häufiger Beschwerden im Schulter- und Nackenbereich. 

Das sagt tetesept zum Schulter & Nacken Balsam:  

tetesept Nacken & Schulter Muskelentspannungs Balsam lockert die Muskulatur wohltuend und löst Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, indem er die Durchblutung anregt. Der Balsam klebt und fettet nicht, zieht schnell ein und pflegt tiefenwirksam. Er hat einen angenehm dezenten Duft.

Die tetesept Creme enthält ätherische Öle wie zum Beispiel Rosmarinöl, Japanisches Minzöl, Menthol und Capsicum. Man soll sie, je nach Stärke der Beschwerden mehrmals täglich in den Nacken massieren. Ein bisschen schwierig ist es schon, sich selbst den Nacken zu massieren, aber genau dafür gibt es sogar kleine Hilfestellungen in der Packungsbeilage von tetesept.

Der Muskelentspannungsbalsam riecht wirklich sehr "gesund", sehr angenehm nach Kräutern und Ölen. Beim Eincremen an den Schultern konnte ich dann auf der Haut ein leichtes Brennen feststellen und sie färbte sich rötlich. Nach wenigen Minuten fing es dann jedoch unter der Haut an, warm zu werden. Das war dann wohl die so genannte "Tiefenwärme". Das Brennen war nicht sehr angenehm, es fing richtig an zu jucken, aber nachdem das weg war, war das Gefühl recht angenehm.


Auch wenn die Creme weiß ist, zieht sie glücklicherweise sehr schnell ein und hinterlässt keinen Schmier, das ist wirklich positiv. So kann man auch recht spontan zwischendurch den Balsam auftragen und muss nicht warten, bis man "getrocknet" ist.

Unser Tipp:
Passend zum Muskelentspannungsbalsam bietet tetesept auch andere schöne Produkte zur Entspannung der Rückenmuskeln. Wer etwas mehr Zeit zur Entspannung hat, kann einmal das Rücken Wärme Bad ausprobieren. Hierbei handelt es sich um ein Gesundheitsbad, dass auch über die Badezeit hinaus noch helfen soll die Rückenmuskeln zu entspannen.
Dann gibt es noch das Meersalz Rücken und Nacken, ebenfalls zur Anwendung in der Badewanne.


Sonjas Fazit: Ich weiß noch nicht so genau, was ich von dem fiesen Kribbeln auf meiner Haut halten soll. Das warme Gefühl, was sich nach einer Weile ausbreitet ist aber sehr gut und hilfreich. Ich hatte nachher keine Beschwerden mehr. Bei kleineren Beschwerden scheint die Creme also gut zu helfen. Solltet ihr aber häufiger Schmerzen haben, empfehle ich doch eher einen Arztbesuch, um das Mal abzuklären. Als schnelle Hilfe für Zwischendurch ist das tetesept Nacken- und Schulterbalsam aber durchaus empfehlenswert!

Carinas Fazit: Auch wenn der Wärmeeffekt wirklich schön war und die Creme eine unkomplizierte Version ist kleinere Rückenbeschwerden zu lindern, bin ich doch bei der Anwendung sehr vorsichtig. Das anfägliche Kribbeln finde ich sehr unangenehm und man darf auf keinen Fall zu viel Creme auftragen, da die Haut sonst brennt.


Erholt euch gut!


Freitag, 24. April 2015

Melitta Mein Café im kleinen Testcafé

Hallo ihr Lieben,

im kleinen Testcafé servieren wir euch einmal wieder Kaffee - nämlich den neuen Mein Café von Melitta. Dazu bekamen wir über das Testportal Freundin Trend Lounge die Sorten Mild Roast, Medium Roast und Dark Roast zum Testen zur Verfügung gestellt und haben diese gleich unserer Familie beim Oster-Kaffee serviert.


Praktischerweise fiel just in dem Moment der Kaffeevollautomat aus. Aber wir haben keine Mühe gescheut und Carina hat fleißig Kaffee gemahlen, damit ihr erfahrt, wie es uns geschmeckt hat!

Das Tolle an den Mein Café Verpackungen ist das kleine "Aroma-Loch" auf der Packung. Drückt man die Luft heraus, strömt hier verführerischer Kaffeegeruch aus der Packung. Und bereits hier kann man erschnuppern, dass die drei Sorten völlig unterschiedlich duften. Das merkt man noch stärker, wenn man die Pakete öffnet und seine Nase in die Bohnen steckt. Ganz deutlich kann man erkennen, dass die Bohnen unterschiedlich lange geröstet wurden.

Was sagt Melitta zu den neuen Sorten?

Mein Café Mild Roast
Für „Mein Café Mild Roast“ wurden Kaffeesorten aus Lateinamerika, Ostafrika und Asia-Pazifik gewählt und diese so lange geröstet, bis sie eine sanfte Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr ausgewogener Charakter und feinfruchtige Noten kommen zum Vorschein.

Mein Café Medium Roast
Für „Mein Café Medium Roast“ wurden Kaffeesorten aus Lateinamerika und Asia-Pazifik geröstet bis sie eine satt-braune Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr samtweicher Charakter und nussige Anklänge kommen zum Vorschein.

Mein Café Dark Roast
Hierfür werden Kaffees aus Lateinamerika und Asia-Pazifik kräftig geröstet, bis die Bohnen eine dunkle Farbe annehmen. Denn dann entfaltet sich ihr intensiver Charakter und Nuancen dunkler Schokolade kommen zum Vorschein.

Wir wollen für euch herausfinden, ob das auch der Fall ist. Und dabei konnte die ganze Familie mitmachen.

Schnell stellte sich heraus, dass die milde Röstung tatsächlich der sanftere Kaffee ist. Die Sorte schmeckt sehr gut nach Kaffee, aber nicht so stark. Frucht konnte man allerdings weniger herausschmecken.

Ganz klar war aber zu erkennen, dass die Sorte Medium Roast viel stärker schmeckte. Der Kaffeeduft kam noch besser zum Vorschein und das Aroma war insgesamt einfach stärker. Für die Kaffeeliebhaber, die einfach nur Kaffee trinken, ist dieser perfekt, denn er schmeckt pur wirklich sehr gut. Mit Milch, finden wir, kann man keinen großen Unterschied erschmecken.

Beim Test der Sorte Dark Roast roch und schmeckte man noch einmal deutlicher den höheren Röstungsgrad. Der Kaffee hat ein sehr starkes Aroma, aber ohne dabei bitter zu schmecken. Trotz der Stärke kann man den Kaffee gut schwarz oder aber mit Milch trinken.


Die Kaffeebohnen kosten ca. 14,00 € pro Kilo.

Unser Tipp: Zur Zeit gibt es im Webshop bei Melitta alle 3 Sorten zum Probierpreis.

Sonjas Fazit: Besonders gut hat mir gefallen, dass man bei den Verpackungen so intensiv erschnuppern konnte, wie das Aroma ist. Mir schmeckte die Sorte Medium Roast am besten. Ich kann die Sorten in jedem Fall allen Kaffeeliebhabern empfehlen, wichtig ist nur, dass ihr einen Vollautomaten oder eine Kaffeemühle habt, denn sonst könnt ihr ja gar nicht richtig probieren.

Carinas Fazit: Die Auswahl der 3 Sorten ist wirklich gut. Hier findet wirklich jeder Kaffeetrinker seine Sorte. Ich persönlich fand die Medium und die Dark Roast wirklich gut. Probiert einfach mal alle Sorten und findet euren Liebling.

Einen schönen Kaffeeklatsch wünschen

Sonja & Carina

Mittwoch, 22. April 2015

Erben Weißweine vom Haus Langguth

Liebe Genießer,

nicht nur der Osterhase hatte uns in letzter Zeit reich beschenkt, sondern auch diverse Unternehmen. Unter anderem bekamen wir von Erben Weine ein umfangreiches Testpaket mit Weißweinen zugeschickt. Das hat uns sehr gefreut und der Abend versprach feuch-fröhlich zu werden. Weißweine werden in unserer Familie besonders gerne getrunken und da waren wir natürlich gespannt, wie die von Erben Weine schmecken.


Auf der Website des Unternehmens ist zu erfahren, dass Franz Wilhelm Langguth das Weinhaus bereits im Jahr 1789 gründete. Es handelt sich also um traditionelles Mosel-Landgut.

"Die Erben Weine zählen zu den erfolgreichsten Weinen der Familie Franz Wilhelm Langguth und sind Festtagsweine par excellence. Ihre bekanntesten und beliebtesten Vertreter der Erben Weine sind Erben Spätlese und Erben Dornfelder. Kontinuität im Qualitätsstreben, aber auch Mut zu Veränderungen, sind die Basis für den Erfolg."

Klingt ja durchaus vielversprechend. Daher sind wir sehr gespannt, wie uns die Weine schmecken. Erben bietet für seine Käufer auch eine eigene Community, in der sie Weine bestellen, Prämien in Form von so genannten Oechsle eintauschen und sogar Produkte mitentwickeln können. So können auch Wein-Neulinge schnell dazulernen. Wir kennen Erben Weine von einer Messe, die wir manchmal besuchen.


Wein, besonders Weißwein, wird bei uns recht viel getrunken. Sonja ist sogar "Anerkannte Beraterin für Deutschen Wein", eine Zertifizierung vom Deutschen Weininstitut. Allerdings sind wir wirklich eher "Hobby-Sommeliere" und stellen euch hier unseren persönlichen Geschmack vor. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden - und wie verschieden, dass haben wir beim Testen so richtig gemerkt.

Und dann haben wir unsere kleine Weinprobe so richtig zelebriert. Brot, Wasser und 5 verschiedene Weißweine kamen auf unseren Tisch und dann ging es auch schon los!
Erben hatte uns 5 verschiedene Sorten zur Verfügung gestellt: Müller-Thurgau, Riesling, Spätlese, Kabinett und Grauburgunder.  Getrunken wurde von trocken zu süß und jeder von uns hatte eine Testkarte, auf der Eindrücke notiert wurden. Und so hat es uns geschmeckt:


Erben Grauburgunder:
Der Grauburgunder ist der trockenste Wein im Testpaket. Die Rebsorte liefert in der Regel säurearme, aber dafür körper- und extraktreiche Weine mit einem recht hohen Alkoholgehalt. Empfohlen wir er zu Fischgerichten oder als Aperitif.
Insgesamt ist dieser Grauburgunder aber eher säurebetont, zumindest fanden wir das. Geschmacklich war er eher etwas süß und dünn im Geschmack. Diesen Wein fanden wir alle etwas langweilig.


Erben Riesling:
Riesling ist die wohl bekannteste und beliebteste Weißweinsorte in Deutschland. Typisch für den Riesling ist seine sehr fruchtige Säure.
Dieser Wein kam bei uns allen schon deutlich besser weg. Das Aroma war recht fruchtig, aber auch irgendwie süß-sauer. Insgesamt also so, wie ein Riesling sein sollte. Der Wein ist wirklich gut trinkbar und ein Kauf lohnt sich.


Erben Kabinett:
In Deutschland ist Kabinett ein Prädikatswein, der bestimmt Anforderungen erfüllen muss. So darf auch diesem Wein beispielsweise kein zusätzlicher Zucker zugefügt werden. Ein Kabinettwein kann wahlweise trocken oder restsüß sein.
Diesen Wein fanden wir eher mild, als säuerlich. Süße und Frucht hielten sich die Waage und wir sortierten sie bei "mittel" ein. Der Kabinett gefiel uns auch eher gut und war sehr gut trinkbar.

Erben Spätlese:
Spätlese ist ein Prädikat für Qualitätsweine. In Deutschland wird das Prädikat meist für Weine vergeben, die ein Mindest-Mostgewicht haben. Eine Anreicherung mit Zucker ist nicht gestattet. Gerade im Mosel-Raum kommt es durch das kühle Klima manchmal dazu, dass die Moste nicht vollständig durchgären, dann gibt es dort auch restsüße Spätlesen. Meistens wird hier dann der Zusatz "trocken" auf dem Etikett vermerkt.
Dieser Spätlese-Wein ist schon recht süß und dazu schmeckt er noch ganz leicht nach Honig. Man kann diesen Wein sicherlich gut als Dessertwein verwenden.

Müller-Thurgau:
Der Müller-Thurgau ist bekannt als Deutschlands beliebtester Schoppen-Wein. Meist ist er mild-säuerlich und aufgrund seines moderaten Alkoholgehalts sehr bekömmlich. Am besten schmeckt er als junger Wein, also höchsten ein bis zwei Jahre nach der Ernte.
Dies ist der süßeste Wein in unserem Testpaket. An diesem Wein sieht man besonders, wie unterschiedlich Geschmäcker sind. Er war nämlich Sonjas Lieblingswein, während der Rest der Familie ihn überhaupt nicht mochte. Der Wein ist sehr süß, beinah etwas schwer. Er eignet sich hervorragend als Dessertwein und sollte wirklich erst nach dem Essen getrunken werden. Man schmeckt sehr süße Trauben in diesem Wein und das Aroma strömt recht stark aus dem Glas. Der Preis von ca. 6,00 € pro Flasche ist hier durchaus angemessen. Wer gerne süße Weine mag, ist hier an der richtigen Adresse.


Sonjas Fazit: Prinzipiell fand ich keinen der Weine schlecht, trinkbar waren sie alle. Und für ein paar Euro kann man da nicht viel falsch machen. Kaufen würde ich sie, bis auf den Müller-Thurgau, aber nicht. Dazu gibt es doch bessere Weine zum gleichen Preis. Mir waren sie insgesamt etwas zu fad, hatten zu wenig fruchtiges Aroma und konnten mich nicht begeistern. Das mag auch daran liegen, dass ich fruchtige Weine wie den Sauvignon Blanc bevorzuge, aber auch zu einem guten Riesling sage ich nie nein. Mich haben die Erben-Weine nicht überzeugt.

Carinas Fazit: Ich fand vorallem die trockenen Weine (Grauburgunder und Riesling) recht lecker. Sie passten schön gekühlt super zum Essen. Es waren bestimmt nicht die bessten Weine, die ich je getrunken habe, aber ich denke beim Kauf kann man nicht viel falsch machen. Die süßeren Weine kann ich lediglich als Dessertweine empfehlen, würde sie aber selber eher nicht kaufen.


Prost ihr Lieben!

Eure Sonja & Carina

Montag, 20. April 2015

Bloggeburtstag und Gewinnspiel

Liebe Leser,

am Wochenende ist unser Blog, Das kleine Testcafé, schon 1 Jahr alt geworden. In diesem Jahr haben wir viel erlebt, viel gelernt und viel getestet - und natürlich viele von euch kennengelernt!

Dafür wollen wir uns bei euch recht herzlich bedanken mit einem kleinen Gewinnspiel. Hoffentlich gefällt euch unser kleines Gewinnpaket!


Wenn wir gewinnen wollt, werdet einfach Follower unseres Blogs (entweder hier oder auf unserer Facebook-Seite), hinterlasst uns hier oder dort einen kleinen Kommentar und schon seid ihr in unserem Lostopf! Ende des Gewinnspiels ist der 30.04.2015! Ab dem 01. Mai könnt ihr dann vorbeischauen, ob ihr der glückliche Gewinner seid. Der Gewinner hat dann eine Woche Zeit, sich bei uns zurückzumelden und uns seine Adresse mitzuteilen.

Wir freuen uns auf euch und auf eine schöne weitere gemeinsame Zeit!!!

Viel Glück und viele Grüße,

Carina & Sonja

Freitag, 17. April 2015

Botschafteraktion: NIVEA Care

Liebe Leser,

wieder einmal hatte Carina Glück und wurde als NIVEA-Botschafterin ausgesucht. Sie darf das neue NIVEA Care testen. Doch natürlich helfen Sonja, Familie und Arbeitskollegen alle bei dieser Testaktion mit und geben ihre Meinung zur neuen Creme ab. Passenderweise ist Ostern unsere ganze Familie zusammen gekommen, so dass alle mittesten konnten.

Im Testpaket enthalten waren eine Dose à 200ml, eine mit 50ml, eine Herrencreme à 30ml und 20 Proben zum Verschenken. Ganz schön viel, was? 


Was ist das Besondere an der neuen NIVEA Care? Sie ist eine Kombi-Creme für Gesicht und Körper und Gesicht und enthält so genannte Hydro-Wachse, die auf der Haut schmelzen. Dadurch lässt sie sich einfach verteilen und wird sofort von der Haut aufgenommen. Die Formel mit den besonderen Wachsen versiegelt die gespendete Feuchtigkeit in der Haut und sorgt so für ein langes gepflegtes und angenehm zartes Hautgefühl – ohne fettigen Film.


Das klingt natürlich super, doch hält die Creme, was sie verspricht? Besonders hübsch finden wir die kleine Dose, in der die Creme verpackt ist. Sie lässt sich gut wieder verschließen und hält die Creme frisch. Der Duft ist auch wirklich angenehm, er riecht nach dem ganz typischen NIVEA-Creme Geruch.

Zunächst haben wir die NIVEA Care auf unseren Händen und im Gesicht verteilt. Dabei ließ sich schnell feststellen, dass die Creme wirklich schnell in die Haut einzieht. Ein Fettfilm entsteht in der Tat nicht und Gesicht und Hände fühlen sich sehr weich an. Schon nach wenigen Sekunden war alles eingezogen, wirklich erstaunlich.
Auch der typische NIVEA Geruch bleibt noch eine Weile auf der Haut. Wir finden, dass die Creme das Gesicht auch ein wenig kühlt, besonders angenehm, wenn man etwas rote Bäckchen hat.

Dadurch, dass die Creme so leicht einzieht, ist man etwas verleitet, gleich recht viel Creme zu benutzen. Dafür ist dann der Tiegel nicht besonders ergiebig. Vermutlich braucht man NIVEA Care dadurch schneller auf, als andere Cremes. 


Sonjas Fazit: Mir gefällt die neue Creme wirklich gut. Hier stimmt alles, der Geruch, die Wirkung und das Gefühl auf der Haut. Ich würde NIVEA Care in jedem Fall wieder kaufen, da ich sie ziemlich praktisch finde. Man kann sie für Gesicht und Körper verwenden und auch als Handcreme. So fallen die vielen Töpfchen vor allem in der Kosmetiktasche auf Reisen weg.

Carinas Fazit: Mich hat die neue NIVEA Care wirklich überzeugt. Ich habe auch früher schon die "normale" NIVEA Creme und die NIVEA Soft benutzt und bin überrascht wie schnell die Creme im Vergleich zu den anderen Produkten in die Haut einzieht. Zusätzlich mag ich auch diesen typischen NIVEA Geruch auf der Haut und freue mich, dass ich jetzt wieder eine sehr gute Allzweck-Creme habe.

Viele Grüße,
eure Carina & Sonja

Mittwoch, 15. April 2015

Dr. Oetker Backseminar - Backen, Kochen, Schlemmen was das Zeug hält!

Hallo ihr Lieben,

Carina und ich sind beide Mitglied im Dr. Oetker Backclub. Für 14,90 € im Jahr bekommt man da die Backzeitschrift Guglhupf sowie ein kleines Geschenk mit jeder Ausgabe. Außerdem hat man ab und an die Möglichkeit, an Backseminaren teilzunehmen. Und ich hatte tatsächlich Glück und durfte beim Dr. Oetker Backseminar in Bochum teilnehmen.


Gemeinsam mit 13 anderen Clubmitgliedern trafen wir uns bei Miele in Bochum um Küchentricks zu erfahren, uns auszutauschen von Profis zu lernen und natürlich viel Süßes und Herzhaftes zu Backen.

Zunächst startete der Tag mit einer Vorstellung der verschiedenen Köstlichkeiten, dann bekamen wir unsere Schürzen und konnten in Zweiergruppen loslegen. Ich durfte eine Aprikosen-Fächertorte und Käse-Schinken-Stangen mit Frühlingsdip backen.


 Alle Zutaten und Backutensilien waren für uns vorbereitet worden, so dass wir gleich loslegen konnten.



Wann immer bei den zahlreichen Rezepten schwierige Stellen zu überbrücken waren, halfen die beiden netten Kursleiterinnen, wo sie konnten. Und natürlich gaben sie hilfreiche Tipps, wie man das zu Hause auch nachmachen kann. Wir lernten verschiedene Teige wie Brandteig, Biskuitteig, Strudelteig und Plunderteig kennen. Manches ist wirklich ganz schön aufwändig!








Aber unsere Mühe hat sich wirklich gelohnt, denn zum Ende des Seminars hatten wir 14 verschiedene Speisen auf unserem Büffet, angefangen von Wickeltorten über Pains au chocolat bis zum Falschen Hasen Deluxe. Eine superleckere Mischung!


Und dann ging es selbstverständlich ans Schlemmen! Wir durften alles probieren und auch mit nach Hause nehmen, denn es war noch eine ganze Menge übrig. So konnten auch unsere Lieben noch davon kosten.

Für mich war das ein wirklich erlebnisreicher und lehrreicher Tag, den ich so schnell nicht vergessen werde. Vielen Dank an Dr. Oetker und die tollen Kursleiterinnen! Mein Lieblingsrezept an diesem Tag war übrigens eindeutig die Hot Dog Rolle, eine super Alternative zum bekannten Hot Dog!

Ich kann euch nur empfehlen, einen solchen Kurs auch mal mitzumachen. Die Möglichkeit habt ihr in der Versuchsküche bei Dr. Oetker in Bielefeld. Wäre das nicht einmal ein toller Ausflug für euch?

Viele Grüße,

eure Sonja

Freitag, 10. April 2015

Rival de Loop Hydro Abschwellende Augenkonturpads

Liebe Tester,

heute möchten wir euch mal wieder einen Artikel aus den rossmann Testerwochen vorstellen.
Zu gewinnen gab es diesmal Abschwellende Augenkonturpads der rossmann Eigenmarke Rival de Loop.

"Abschwellende Augenkonturpads" klingt irgendwie etwas kompliziert. Dahinter stecken kleine Wattepads, die auf der einen Seite mit einem hautpflegenden Gel beschichtet sich. Die Pads werden mit der Gelseite auf die unteren Augenpartien geklebt, so dass die Haut an dieser Stelle für 10-15 Minuten intensiv gepflegt wird.


Die Augenkonturpads versprechen eine Minderung von Fältchen und Schwellungen und eine Kühlung der Augenpartien.

Die Anwendung fand ich definitiv sehr einfach. Die kleinen Pads sind jeweils paarweise auf einer Schutzfolie angebracht. Man kann die Pads leicht davon lösen und ganz einfach unter die Augen kleben. Das Gel sorgt dafür, dass die Pads für die Länge der Anwendung bleiben wo sie hingehören. Für die nächsten 10-15 Minuten kann man sich dann entspannen, während die Pads die Augenpartien gut kühlen. Dieses Gefühl fand ich wirklich sehr angenehm und entspannend.
Nach der Anwendung lassen sich die Pads auch wieder leicht ablösen.


Trotz des angenehmen Gefühls konnte ich keine Sofortwirkung sehen. Hier gilt natürlich wie bei vielen anderen Produkten auch, dass Ergebnisse etwas Zeit brauchen. In einer Packung befinden sich insgesamt 6 Pad Paare, so dass man die Anwendung nach einigen Tagen wiederholen kann.

Tipp gegen geschwollene Augen am Morgen: Die Pads eignen sich gut, wenn man mal etwas Zeit für sich hat und sich etwas Gutes tun möchte. Oft genug sind aber die Augen morgens geschwollen, wenn man keine Zeit für eine kleine Kur hat. Mein Tipp für den Morgen ist ein einfacher Teelöffel. Diesen für 5 Minuten ins Gefrierfach legen und damit die geschwollenen Augen kühlen.

Carinas Fazit: Die Pads sind einfach in der Anwendung und eine schöne Sache, wenn man sich mal etwas gönnen möchte. Wunder darf man allerdings nicht erwarten. Am Ende helfen gegen starke Augenringe und Schwellungen leider doch nur weniger Stress und mehr Schlaf.

Viele Grüße
Carina

Dienstag, 7. April 2015

Pastellook mit Soft Touch Feeling von Rival de Loop

Hallo ihr Lieben,

wir sind aus der Osterpause zurück und möchten euch heute die neue Limited Edition von Rival de Loop vorstellen: "Soft Touch Feeling" für den absoluten Pastelllook, die es ab Ende April in den Rossmann Filialen zu kaufen geben wird.


Pastellfarben sind in dieser Saison ein absolutes Muss und überall wo man hinschaut sieht man zartes rosa, helles gelb oder mintgrün. Und auch wir lieben diesen Look und müssen demnächst mal wieder ausgiebig shoppen gehen!

Für das richtige Make up sorgt dann demnächst Soft Touch Feeling. Folgende Produkte könnt ihr schon bald erwerben:

Rival de Loop "Soft Touch Feeling" Eyeshadow Palette

Ganze 12 Frühlingsfarben erhaltet ihr mit dieser Palette. Die Eyeshadows haben eine angenehme Textur, sind langanhaltend und farbintensiv. Und da ist wirklich für jeden Typ eine Farbe dabei!
Preis: 4,49 €

Rival de Loop "Soft Touch Feeling" Nail Colour
Auch auf euren Nägeln wird es pastellig. Den Nagellack gibt es in 4 Farben und kommt mit einem Satin Effekt daher. Des Weiteren soll er besonders schnelltrocknend sein.
Preis: 1,99 €
Rival de Loop "Soft Touch Feeling" Jumbo Lipstick
Natürlich gibt es auch für die Lippen etwas Tolles in zarten Pastelltönen. Mit den Jumbo Lipsticks habt ihr die Wahl zwischen 2 Farbtönen mit Satin Effect. Eure Lippen werden durch Vitamin E und Sheabutter besonders gepflegt.
Preis: 2,49 €

Rival de Loop "Soft Touch Feeling" Volume Mascara
Zu guter Letzt braucht ihr natürlich noch eine ausdrucksstarke Mascara für euren Look. Die Mascara ist tiefschwarz und soll für voluminöse Wimpern sorgen. Vitamin E und Panthenol pflegen eure Wimpern.
Preis: 3,99 €

Uns gefällt die neue Limited Edition wirklich gut und die Produkte passen hervorragend zu den vielen Hosen, Tops und Shirts, die gerade in den Läden hängen. Da solltet ihr doch etwas passendes finden, oder?

Viele Grüße,

Sonja & Carina