Montag, 30. März 2015

belVita Frühstückskekse - die moderne Art des Frühstückens?

Liebe Tester,

aus der Werbung kennt man die Frühstückskekse von belVita (eine Produktserie aus dem Hause Mondelez) ja schon länger und irgendwie war ich immer mal neugierig, ob man wirklich von ein paar Keksen am Morgen satt werden kann.
Als ich dann im Supermarkt eine Probierpackung gesehen habe, habe ich gleich zugeschlagen.



Frühstückskekse sind - wie der Name schon sagt - speziell für das Frühstück entwickelte Kekse mit 5 unterschiedlichen Getreidearten.
Insgesamt hat belVita inzwischen 5 verschiedene Kekssorten auf den Markt gebracht.

  • Cerealien & Milch
  • Knusprige Cerealien
  • Cranberry
  • Nuss mit Schokoladenstückchen
  • Choco mit feinem Kakao

In einer Packung sind insgesamt 24 Kekse, die jeweils noch einmal in 4er Packungen abgepackt sind. In 4 Keksen stecken 220 kcal und 33 Kohlenhydrate.

Laut belVita hat man mit 4 Frühstückskeksen, einem Joghurt, einem Apfel und einer Tasse Tee oder Kaffee ein ausgewogenes Frühstück. Die Kohlenhydrate der Kekse sollen dann über 4 Stunden gleichmäßig abgebaut werden.


Ich habe die Kekssorte Choco getestet. Ich fand die Keks ganz lecker. Sie schmecken tatsächlich eher nach Müsli als nach Keksen. Im Gegensatz zu süßen Keksen kann man die Frühstückskekse nicht so in sich "hineinstopfen". Man merkt gleich, dass sie etwas schwerer und mächtiger sind.

Ich habe gegen 7.00 Uhr ein Päckchen mit 4 Frühstückskeksen gegessen und dazu eine Tasse Tee getrunken. Um zu sehen, wie lange die Kekse sättigen, habe ich auf den Joghurt und den Apfel verzichtet. Bis 12h (meistens gibt es bei uns in der Firma immer um Punkt 12h Mittagessen) hatte sich bei mir noch kein Hungergefühl eingestellt.

Eine normale Packung Frühstückskekse kostet 2,79 €. Wenn ihr die Kekse aber erst einmal probieren möchtet, gibt es im Supermarkt auch Probierpackungen mit nur 12 Keksen.

Carinas Fazit: Ich find die Idee mit den Frühstückskekse gut und schmecken tuts auch. Für mich wäre das allerdings nur eine Alternative, wenn ich morgens mal wenig Zeit habe und es schnell gehen muss. Ansonsten kann man auch ein schönes Müsli mit Joghurt und Obst essen.

Sonjas Fazit: Auch ich habe die Frühstückskekse schon ein paar Mal gegessen. Dabei meistens die Sorte mit Cranberry. Ich finde die Kekse auch lecker, man muss nur etwas dabei trinken, denn sie sind sehr trocken. Man kaut auch eine Weile darauf herum, was ein Gefühl von "mehr essen" erwirkt. Ich nutze die Frühstückskekse meistens als 2. Frühstück im Büro oder wenn ich gar nicht zum Frühstücken gekommen bin. Dann sind sie wirklich ganz empfehlenswert. Ich finde sie nur einfach zu teuer, um sie regelmäßig zu kaufen.

Viele Grüße
Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen