Montag, 2. Februar 2015

KNORR fix für Chili con Carne

Hallo liebe Leser,

wieder einmal durften wir für KNORR Produkte testen, dieses mal das KNORR fix für Chili con Carne. In unserem Testpaket befanden sich 5 Chili-Beutel, daher kommen auch einige Freunde in den Genuss des KNORR fix.


Wir essen bei uns gerne Chili con Carne. Da ich allerdings nichts Scharfes vertrage, mischen wir uns meisten eine eigene Mischung zusammen, die aus viel Gemüse, Ketchup und einigen Gewürzen besteht. Ein bisschen Schokolade im Chili ist übrigens auch ein echt guter Tipp! Klingt komisch, schmeckt aber super!!!


Nun wollten wir doch mal testen, ob und wie die Kochmischung uns schmeckt. Das Pulver reicht für etwa 400g Hackfleisch und enthält keine Farbstoffe, keine Konservierungsstoffe und keine Geschmacksverstärker. Zur Mischung werden von euch noch Hackfleisch, 1 Dose stückige Tomaten und 1 Dose rote Bohnen hinzugefügt. Ich mag auch gerne Mais in meinen Chili con Carne, daher wurde dies bei mir ebenfalls noch hinzugefügt. Da Carina vor mir getestet hat, verriet sie mir, dass das Chili recht scharf ist. Daher habe ich vorsorglich noch ein bisschen Saure Sahne bereit gehalten, falls das Chili für mich zu scharf sein sollte.



Die Zubereitung ist sehr einfach. Man brät das Hackfleisch kurz an, fügt die Tomaten und Bohnen hinzu und lässt alles kurz kochen. Dann folgen das Chili con Carne Fix und etwas Wasser. Das ganze kocht ein wenig ein und fertig! Als Beilage kann man wahlweise noch Reis oder Brot servieren.


Sonjas Fazit: Für mich war das Chili eindeutig zu scharf. Das Pulver trieb mir schon Tränen in die Augen, so dass ich beschloss, direkt Saure Sahne mit einzurühren. So konnte ich das Chili gut essen. Ich muss sagen, dass das KNORR fix das Chili sehr gut würzt, man kann auf alle zusätzlichen Gewürze verzichten. Ich kann es aber nur nutzen, wenn ich weitere Zutaten einrühre. Dann kann ich auch gleich das Chili selbst machen. Daher würde ich es nicht unbedingt noch einmal kaufen. Wenns mal schnell gehen muss, ist ein Fix-Produkt aber definitiv eine gute Wahl, denn so werden einfach und schnell ein paar Fertigprodukte gemischt.

Carinas Fazit: Wer Chili con Carne mag und wenig Zeit hat, findet mit diesem Fix-Gericht auf jeden Fall etwas. Das fertige Essen sah leider nicht ganz so aus wie auf dem Bild. Das Essen ist recht flüssig und die Tomatenstückchen türmen sich nicht so schön auf wie auf dem Bild der Packung. Geschmacklich war es wirklich gut, wenn auch vielleicht etwas scharf, worauf man achten sollte, wenn man das nicht verträgt. Insgesamt hat es einen sehr starken Geschmack - fast schon etwas zu intensiv. Ich glaube nicht, dass ich zum Wiederkäufer werde, da ich meine eigenen Kreationen mit allem was sich an Gemüse noch im Kühlschrank befindet eher vorziehen werde.

Lasst es euch schmecken!
Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen