Mittwoch, 5. November 2014

Heißer Hugo von TEEKANNE

Liebe Teefans,

von TEEKANNE gibt es etwas ganz Neues: die Sorte "Heißer Hugo". Hugo trinken tun wir ziemlich gerne, aber natürlich vor allem als Sommer-Cocktail mit Sekt, Limette und Holunderblütensirup. Genau diesen Geschmack verspricht auch TEEKANNE und da waren wir natürlich wie immer sehr neugierig. Von heißem Hugo auf dem Weihnachtsmarkt hatten wir ja schon mal was gehört, aber so als Tee?


Das Packungsdesign der neuen Sorte ist sehr ansprechend und bildet Sektgläser mit ab. Das schraubt die Erwartungen gleich noch etwas höher. Schmeckt es wirklich nach dem Hugo-Cocktail? Wir haben uns gleich einen Tee gekocht, ein Beutel reicht für eine Tasse. Für die kleine Kanne hätte es wohl etwas mehr sein müssen.


Zunächst schmeckte der Tee eigentlich nach gar nichts, denn das heiße Wasser überdeckte jeden Geschmack. Nachdem der Tee jedoch etwas abgekühlt war, konnte man sehr deutlich das Holunderaroma wahrnehmen. Limette oder sogar Sekt schmeckte man jetzt nicht so sehr. Da hätte man ihn vielleicht auch einfach gleich "Holunderblütentee" nennen können. Limette schmecke ich in jedem Fall gar keine raus.

Sonjas Fazit: Insgesamt ist der Tee recht lecker, aber nach Hugo schmeckt er wirklich nicht. Ich würde mir den Tee eher nicht noch einmal kaufen.

Carinas Fazit: Wenn ich an Hugo denke, dann denke ich an Holunder, Minze und Sekt. Ich persönlich finde, dass der Tee zwar gut schmeckt, aber eher nach Limetten. Man muss ihn wirklich lange ziehen lassen, damit er überhaupt einen kräftigen Geschmack annimmt (in den Fotos kann man ja sehen, wie hell der Tee noch ist).

Mein Tipp: Ein Glas Tee aufkochen, lange ziehen (ca. 15 Minuten) und dann komplett abkühlen lassen. Der kalte Tee schmeckt echt klasse mit kaltem Sekt gemischt. Dann trinkt man zwar keinen heißen Hugo, aber eine leckere Erfrischung.

Viele Grüße,

Sonja & Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen