Montag, 4. August 2014

Hoteltest: 25hours Hotel Hamburg Hafencity

Hallo ihr Lieben,

wir haben uns letzte Woche spontan 2 Tage Auszeit gegönnt und sind nach Hamburg gefahren. Bei der Suche nach einem Hotel mit passendem Preis-/ Leistungsverhältnis waren wir etwas eingeschränkt, da wir erst einen Tag vor Abreise gebucht haben und das Hotel sehr zentral liegen sollte, damit wir die wenige Zeit, die wir hatten, gut nutzen konnten.

Bei der Hotelsuche sind wir dann auf das 25hours Hotel Hamburg Hafencity gestoßen. Mit 145 € pro Nacht lag es im Vergleich zu anderen 4-Sterne Hotels im guten Mittelfeld (zwischen 99 € - 250 € pro Nacht).


Das Hotel liegt direkt in der Hafencity im Überseequartier mit Blick auf den Hafen (einige Zimmer haben allerdings Blick auf den Innenhof). Vom Hotel aus ist man zu Fuß in jeweils 15-20 Minuten an den Landungsbrücken und an der Binnenalster. Mit der U-Bahn ist es nur eine Haltestelle bis zum Jungfernstieg. Für uns war diese zentrale Lage absolut perfekt. Gerade in diesen angesagten Vierteln kann man in Hamburg so viel erleben. Wer in Hamburg ein Musical besuchen möchte, ist auch da schnell vor Ort.

Das komplette Hotel ist passend zum Hamburger Hafen im Schifffahrts-Style gebaut. Man bucht kein Zimmer, sondern Kojen, die Fahrstühle sehen eher aus wie große Holzcontainer und die Lampe auf der als Schreibtisch umfunktionierten Seemannskiste ist ein Globus. Das Thema des Hotels wird in jedem Detail liebevoll umgesetzt, was die Übernachtung zu einem echten Erlebnis macht.
Wir haben uns in diesem Hotel sehr wohl gefühlt und war immer wieder überrascht wie detailliert die Zimmer eingerichtet waren. Einziger Kritikpunkt: das günstigste Zimmer ist mit einem Stockbett ausgestattet, so dass man immer ein wenig mehr bezahlen muss, wenn man ein Doppelbett haben will und man muss die teuerste Zimmerkategorie wählen, wenn man ein Kingsizebett mit zwei getrennten Decken haben möchte.



Das Personal an der Rezeption war sehr freundlich. Den Restaurant- und Barbereich haben wir leider nicht getestet, da wir zum Essen und zum Frühstück die Cafés in der direkten Nachbarschaft ausprobiert haben. Die Auswahl in unmittelbarer Nähe ist wirklich gut und auch vielfältig. Wir können besonders das Bistro Paris (französische Küche) und das Hamburger Lieblingsplatz empfehlen. Hier hat uns das Frühstück in der Sonne gleich doppelt gut geschmeckt.


Carinas Fazit: Hamburg ist für mich immer wieder eine Reise wert, gerade als richtiger Musical-Fan. Das Hotel 25hours Hafencity war genau der richtige Ruhepol für uns, in dem wir uns sehr wohl gefühlt haben. Da werden wir sicherlich auch noch einmal übernachten, denn die vielen liebevollen Details machen die Übernachtung zu einem kleinen Erlebnis und passen perfekt zur Kulisse der Hafen-Metropole. Auf jeden Fall ist das Hotel einen Besuch wert!

Viele Grüße,

eure Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen